Warum wir nach Dresden gekommen sind

27. September bis 6. Oktober 2017 | Ausstellung im Haus des Ausländerrates e.V. |   Anlässlich der Interkulturellen Tage 2017 in Dresden zeigt der Jüdische FrauenVerein Dresden e.V. sein Zeitzeugen-Projekt »Warum wir nach Dresden gekommen sind«. In der Ausstellung wird über das Verfolgungsschicksal der jüdischen Migranten aus der Ukraine berichtet.…

Weiter lesen…

Frauenbild der Oktoberrevolution

16. September bis 10. Oktober 2017 | Ausstellung im Deutsch-Russischen Kulturinstitut Dresden |   Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Oktoberrevolution von 1917 zeigt das DRKI die Fotoausstellung »Frauenbild der Oktoberrevolution« – es handelt sich um eine studentische Projektarbeit am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin. Die Ausstellung widmet sich acht Revolutionärinnen,…

Weiter lesen…

Die Tragödie von Lidice

19. Juni bis 17. September 2017 | Ausstellung in der Gedenkstätte Münchner Platz |   Am 10. Juni 1942 zerstörten die Nationalsozialisten aus Rache das böhmische Dorf Lidice. Die männlichen Bewohner wurden umgebracht, die weiblichen in das Konzentrationslager Ravensbrück deportiert. Wenige Kinder, die als »eindeutschungsfähig« galten, kamen in deutsche Familien.…

Weiter lesen…

Wie konnte es so weit kommen?

8. bis 30. Juni 2017 | Ausstellung im GRÜNEN Büro, Schlüterstraße 7 |    Im Rahmen der Grunaer Nachbarschaftstage | »Wir zogen in eine Wohnung, wo kurz zuvor Juden gelebt haben mussten«, erinnert sich Susanne Saleh an ihre Kindheitsjahre um 1940 in Gleiwitz. Gerade in letzter Zeit stehen ihr die…

Weiter lesen…

NS-Euthanasie vor Gericht

7. Mai bis 25. Juni 2017 | Ausstellung in der Gedenkstätte Großschweidnitz |   Die Ausstellung befasst sich mit der juristischen Verfolgung der NS-Krankenmorde in Pirna-Sonnenstein und Großschweidnitz im Rahmen des Dresdner »Euthanasie«-Prozesses von 1947. 2017 jährt sich die Verurteilung von Großschweidnitzer Schwestern und Ärzten im Dresdner »Euthanasie«-Prozess zum 70.…

Weiter lesen…

Das Weberhaus in Hosterwitz | Bilder von Heinrich Hübner

27. April bis 27. September 2017 | Ausstellung im Carl-Maria-von-Weber-Museum |   Gezeigt werden Bilder von dem weitgehend unbekannten Maler Heinrich Hübner (1869 bis 1945), einem Enkel Julius Hübners, der Professor an der Dresdner Kunstakademie und seit 1871 auch Direktor der Gemäldegalerie war. Heinrich Hübner bewohnte von 1912 bis 1922 die Sommerwohnung Carl…

Weiter lesen…

Juden der Lutherstadt Wittenberg

23. April bis 5. Juni 2017 | Ausstellung im Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde zu Dresden |   Seit 10 Jahren bereitet die Evangelische Kirche Deutschlands das Reformationsjubiläum mit der Kampagne »Lutherdekade 2008 bis 2017« vor, die in diesem Jahr mit dem 500. Jahrestag der Reformation ihren Höhepunkt findet. Im Zentrum…

Weiter lesen…

Kriegsgefangene Rotarmistinnen im KZ

23. April bis 6. August 2017 | Ausstellung in der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain |   Etwa eine Million sowjetische Soldatinnen kämpften als Freiwillige der Roten Armee gegen die Wehrmacht. Als Soldatinnen waren sie in allen Waffengattungen vertreten. Ebenso wie ihre männlichen Kameraden gerieten die Frauen in deutsche Kriegsgefangenschaft. Über deren…

Weiter lesen…