Die Kunst zu Widerstehen | Gegenkultur und Subkultur in der DDR

Ab 30. Juni 2018 | Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzner Straße |   Als Gegenbewegung zur etablierten und systemnahen DDR-Kunst entstand Kunst im Untergrund. Das Ungehörige, Unangepasste und der Skandal waren Inspiration und schöpferischer Faktor. Systemkritische Künstler hatten kaum Ausstellungsmöglichkeiten. Sie verlegten ihre Galerien in private Wohnungen und schenkten einander…

Weiter lesen…

gegen den strom

Ab 26. Juni 2018 | Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzner Straße |   Am 30. Mai 1968 wurde die mittelalterliche Universitätskirche in Leipzig gesprengt. Es folgten vereinzelte Protestkundgebungen, die zu Ermittlungen und Festnahmen führten. In diesem Kontext organisierten junge Leipziger auf dem Elsterstausee eine unangemeldete Lesung. Zu den Texten gehörten…

Weiter lesen…

Leningrad 1941 – 1945

22. Juni bis 7. September 2018 | Ausstellung im Deutsch-Russischen Kulturinstitut |   Dieses Projekt wurde in Kooperation mit vielen Geschichts- und Gedenkorganisationen von St. Petersburg vorbereitet, unter anderem mit dem Zentralen Staatlichen Archiv der Film- und Fotodokumente St. Petersburg und dem Staatlichen Geschichts- und Gedenkmuseum »Smolnyj« St. Petersburg. Die…

Weiter lesen…

Rekapitulation

15. Juni bis 15. Juli 2018 | Ausstellung im Kabinett des Zentralwerks Dresden   In der Reihe »Rekapitulation« zeigt das Kabinett eine Ausstellung des in Berlin lebenden Künstlers John von Bergen, der sich in Installationen und Objekten mit der vielschichtigen Vergangenheit des Zentralwerks auseinandersetzen wird.   Veranstalter: Zentralwerk Dresden Veranstaltungsort:…

Weiter lesen…

Christa Jeitner: Ermutigung

14. Juni bis 22. Juli 2018 | Ausstellung im Kunsthaus Dresden |   Die textilen Arbeiten von Christa Jeitner (geboren 1935 in Blumberg) sind Zeugnis einer Generation von Künstler*innen, deren Werk sich mit dem starken Wunsch nach einer Freiheit des Ausdrucks und nach neuen Formen unter den schwierigen Bedingungen der…

Weiter lesen…

Jaan Toomik: Oleg

14. Juni bis 22. Juli 2018 | Ausstellung im Kunsthaus Dresden |   Jaan Toomik (geboren 1961 in Tartu) wurde mit seiner Malerei und seinen Videoarbeiten zu einem der bekanntesten Künstler Estlands. In seiner Malerei reflektiert er die Erfahrung der  zwangsweisen Teilnahme am Militärdienst unter dem autoritären Regime der Sowjetunion ebenso wie…

Weiter lesen…

Winckelmann – Bibliothekar und Altertumswissenschaftler | Dresdner Jahre 1748 bis 1755

30. Mai bis 2. September 2018 |  Ausstellung in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek |   Vor 250 Jahren, am 8. Juni 1768, wurde der 1717 in Stendal geborene Johann Joachim Winckelmann, Begründer der Wissenschaftsdisziplinen Klassische Archäologie und Kunstgeschichte, in Triest Opfer eines hinterhältigen Mordes. Entscheidende Impulse für…

Weiter lesen…