21. Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden

Wostok goes West | 15. bis 29. Oktober 2017 |   »Im Sommer 1990 breitete sich in Moskau ein Gerücht aus: Honecker nimmt Juden aus der Sowjetunion auf, als eine Art Wiedergutmachung dafür, dass die DDR sich nie an den deutschen Zahlungen für Israel beteiligte … Es sprach sich schnell…

Weiter lesen…

Der Weg ins Leben

Theateraufführung | 22., 25. und 31. Oktober 2017 | 3. und 30. November 2017 |   Nach Zeitzeugenberichten und unter Verwendung von Dokumenten sowie Texten von Anton Makarenko u.a. Spielfassung von Jörg Bochow und Volker Lösch Der russische Bürgerkrieg, der auf die Revolution von 1917 folgte, hinterließ neben Tod und…

Weiter lesen…

Oktober | Zehn Tage, die die Welt erschütterten

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19.30 Uhr | Filmtheater Schauburg |   Stummfilm von Sergej Eisenstein und Grigori Alexandrow, UdSSR 1928 | Mit Live-Musik der Dresdner Sinfoniker Musikalische Leitung: Rolf Zielke Eisensteins Reenactment der Oktoberrevolution, 10 Jahre später zum Teil mit den historischen Protagonisten an Originalschauplätzen inszeniert, ist Parteinahme, Kommentar, ironisches…

Weiter lesen…

Für die Menschenrechte | Charta 77

Ab 8. November 2017 | Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzner Straße |    Die Gründung der »Charta 77« liegt 40 Jahre zurück, steht aber auch heute noch für den Mut zur Freiheit. Aus diesem Anlass zeigt die Gedenkstätte Bautzner Straße in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Generalkonsulat Dresden sowie den Tschechisch-Deutschen…

Weiter lesen…

Stadt|Ort|Wandel

5. September bis 17. November 2017 | Ausstellung im Stadtarchiv Dresden |   Die Ausstellung »StadtOrtWandel« zeigt Momentaufnahmen von Dresden, einer Stadt, die einem permanenten Wandel unterliegt. Die 1966 in Dresden geborene Malerin Katrin Feist beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Motiven ihrer Heimatstadt. Man kennt die Plätze, Straßen, Häuser;…

Weiter lesen…

Inszeniert | Deutsche Geschichte im Spielfilm

5. April 2017 bis 7. Januar 2018 | Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig |   »Warum hat keiner was getan?«, »Das war doch alles seit 30 Jahren bekannt.« Schon diese zwei Zuschauerreaktionen geben einen Einblick in die Debatte rund um den 1979 im deutschen Fernsehen ausgestrahlten Vierteiler »Holocaust«. Die US-Serie…

Weiter lesen…