DAS NEUE DRESDEN. Die Stadt im späten Kaiserreich auf Bildpostkarten

24. Juni bis 15. Oktober 2017 |
Ausstellung im Stadtmuseum Dresden |

 

In seltenen, zuweilen einmaligen Aufnahmen werden jene gewaltigen Veränderungen sichtbar, wie sie sich in der Vorkriegszeit vor allem an der Peripherie der wachsenden Metropole vollzogen haben. Ihre besondere Spannung bezieht die Bilderreise durch das moderne Dresden des frühen 20. Jahrhunderts aus der Konfrontation der ausgewählten Ansichten mit einzigartigen Exponaten, in denen die soziale, technische und architektonische Modernisierung des Großstadtraumes sichtbar wird. Ein ungewöhnlicher Blick »von den Rändern« auf das Zentrum mit all jenen Fragen, die im Gefolge der »ersten Globalisierung« auftauchten und die denen in der Gegenwart nicht unähnlich erscheinen.

 

Veranstalter: Stadtmuseum Dresden
Ort: Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2, 01067 Dresden

Weitere Informationen

(Textquelle: Veranstalter | Bild: Dampfziegelwerk und Dachsteinfabrik von F. Hermann Richter, Baumeister, Gostritz-Dresden (Ausschnitt), Sammlung Gert Klügel/Dresden)