Das Weberhaus in Hosterwitz | Bilder von Heinrich Hübner

27. April bis 27. September 2017 |
Ausstellung im Carl-Maria-von-Weber-Museum |

 

Gezeigt werden Bilder von dem weitgehend unbekannten Maler Heinrich Hübner (1869 bis 1945), einem Enkel Julius Hübners, der Professor an der Dresdner Kunstakademie und seit 1871 auch Direktor der Gemäldegalerie war. Heinrich Hübner bewohnte von 1912 bis 1922 die Sommerwohnung Carl Maria von Webers in Hosterwitz und hat eine Reihe von Innen- und Außenansichten des ehemaligen Winzerhauses hinterlassen. Diese gehören neben anderen Interieur-Darstellungen wie vom Goethe-Haus Weimar oder der Rathenau-Villa in Berlin-Grunewald zu den gelungensten seiner Bilder. Präsentiert werden Lithografien und mehrere Ölgemälde.

Veranstalter: Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden
Ort: Carl-Maria-von-Weber-Museum, Dresdner Straße 44, 01326 Dresden
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag und Feiertage 13–18 Uhr, Mo/Di geschlossen

Weitere Informationen

(Textquelle: Veranstalter | Bild: Laube im Garten des Weberhauses, Heinrich Hübner um 1925, Städtische Galerie Dresden)