Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

»Frieden muss von innen wachsen« – Aber wie?

Donnerstag, 8. Februar 2018 | 19:00

Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen des Dresdner Forums für Internationale Politik »Sustaining Peace. Aktuelle Herausforderungen für die Demokratie« |

 

ZUM THEMA:

Frieden innerhalb und zwischen Staaten und Gesellschaften ist nie eine Selbstverständlichkeit. So ist es nur folgerichtig, dass auch die von der Staatengemeinschaft 2015 verabschiedete Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung die Förderung von friedlichen und inklusiven Gesellschaften weltweit als ein wichtiges Ziel vorgibt. Doch wie wird ein gesellschaftliches Zusammenleben in Frieden auf Dauer möglich? Unter dem Schlagwort »Sustaining Peace« diskutieren die Vereinten Nationen derzeit über diese Frage. Klar scheint: Frieden muss in erster Linie von innen wachsen. Doch was bedeutet dies angesichts weltweit erstarkender nationalistischer und populistischer Bewegungen, die nicht nur eine stärkere Abschottung nach außen fordern, sondern sich auch gegen alles vermeintlich Fremde im Innern wenden? Was heißt dies, wenn Benachteiligungen einzelner Gruppen in fast allen Gesellschaften zunehmen? Welche Handlungsoptionen haben politische und gesellschaftliche Akteure, sozialem Unfrieden bis hin zu Sezessionsbestrebungen entgegenzuwirken? Was können Akteure von der globalen bis zur lokalen Ebene tun, um Gewalt zu verhindern? Wie können sie auf negative externe Einflüsse reagieren?

 

REFERENTEN:

Staffan de Mistura wurde 2014 zum UNO-Gesandten für Syrien ernannt. Der italienisch-schwedische Diplomat begann seine berufliche Laufbahn bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der UN in Rom. 2011 bis 2013 war er Staatssekretär im italienischen Außenministerium. Im Lauf der Zeit diente er unter anderem auf Zypern, in Äthiopien, im Sudan, in Afghanistan, in Albanien, im Irak, im ehemaligen Jugoslawien, in Somalia, in Ruanda und im Libanon.

Vera Baboun war von 2012 bis 2017 die erste weibliche Bürgermeisterin von Bethlehem. Zuvor war die katholische Christin Rektorin der Roman Catholic High School Beit Sahour und Professorin für Englische Literatur an der Universität Bethlehem.

Tanja Gönner ist seit 2012 Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Sie war von 2002 bis 2004 Mitglied des Deutschen Bundestages. 2004 führte sie das Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg. 2005 bis 2011 übernahm sie das Umweltministerium des Bundeslandes.

Hajer Sharief erhielt 2017 den Student Peace Prize. Seit die 23jährige Jurastudentin Zeugin der Bombenanschläge und des Bürgerkrieges in Libyen 2011 war, engagiert sie sich aktiv für die Einbeziehung von Frauen in Friedensprozesse. Sie gründete das Netzwerk »Together we build it« und wurde von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon in die Expertengruppe zur Weiterentwicklung der Resolution 2250 (Jugend für den Frieden) berufen. Sie ist Teil des Netzwerks »Extremely Together«, unterstützt von der Kofi Annan Foundation.

 

PROGRAMM:

Begrüßung
Frank Richter, Stiftung Frauenkirche Dresden
Dr. Jens Kreuter, Engagement Global

Eröffnung
Michael Kretschmer
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen
Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Entwicklung und Frieden

Keynote
Staffan de Mistura
UN-Sondergesandter für Syrien

Podiumsdiskussion 
Vera Baboun, ehemalige Bürgermeisterin von Bethlehem
Tanja Gönner, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Hajer Sharief, Extremely Together Young Leader, Co-founder of Together We Build It
Moderation: Bernd Schekauski, MDR Kultur

Musikalische Rahmung
Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

 

In Kooperation mit dem Freistaat Sachsen und der Stiftung Entwicklung und Frieden und Engagement Global.
Eintritt frei

(Textquelle: Veranstalter)

Details

Datum:
Donnerstag, 8. Februar 2018
Zeit:
19:00
Veranstaltungkategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
http://www.frauenkirche-dresden.de/kalender/detail/event/21036/

Veranstaltungsort

Frauenkirche Dresden
Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.frauenkirche-dresden.de/lage/