Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedenkveranstaltungen auf Dresdner Friedhöfen

13. Februar 2019

10 Uhr: Neuen Katholischen Friedhof

Thema »Seelsorge und Begleitung auf dem letzten Weg« – in einer Zeit …, wo man das Menschenleben nicht mehr hochschätzt.«
Zum Gedenken an Pater Franz Bänsch, Seelsorger für das Gefängnis am Münchner Platz.

Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und Dompfarrei der Kathedrale Ss. Trinitatis
Treffpunkt: Eingang Friedhofsverwaltung, Bremer Straße 20, 01067 Dresden

 

10 Uhr: Gedenkstätte ehemaliger Äußerer Matthäusfriedhof

Zum Gedenken an die 700 bestatteten Kriegstoten beider Weltkriege, unter ihnen sowjetische Zwangsarbeiter*innen, Soldaten ver­schiedener Nationalitäten und die Opfer der Bombenangriffe auf Dres­den; mit Informationen und Ausstellungsrundgang zum deutsch-tschechischen EU-Schüler*innenprojekt »Mundani – Frieden, Gerechtigkeit, Umwelt«, das seit 2017 auf dem ehemaligen Friedhofsgelände stattfindet.

Veranstalter: Umweltzentrum Dresden e. V.
Treffpunkt: Bildungs- und Begegnungsstätte »Torhaus«, Außenstelle Friedrichstadt, Bremer Straße 18

 

10 Uhr: Urnenhain Tolkewitz

Zum Gedenken an die Euthanasieopfer Pirna Sonnenstein

Veranstalter: Kuratorium Gedenkstätte Sonnenstein e.V.
Treffpunkt: Haupteingang, Wehlener Straße 15, 01279 Dresden

 

11 Uhr: Memorialanlage für die Luftkriegstoten auf dem Heidefriedhof

Die Dresdnerinnen und Dresdner haben die Möglichkeit, sich individuell der Toten aus den eigenen Familien zu erinnern. Hierzu werden vor Ort weiße Rosen verteilt, die auf den Grabfeldern der Memorialanlage ausgesteckt werden können. Da keine protokollarische Kranzniederlegung vorgesehen ist, wird darum gebeten, nach Möglichkeit auf Kränze und Kranzgebinde zu verzichten.

Zur Gedenkveranstaltung erwarten wir Gäste aus den Partnerstädten Coventry und Wroclaw. Schülerinnen und Schüler aus Coventry und Dresden werden am Aschegrab Gedichte rezitieren und damit dem Wunsch nach Frieden und Völkerverständigung Ausdruck verleihen.

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr eine Kooperation mit der Initiative Weltoffenes Dresden (WOD) und dem Montagscafé des Staatsschauspiels Dresden. Vor und nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Gespräch und zum Gedankenaustausch über die Zukunft des Erinnerns in Dresden an der Feierhalle sowie am temporär stationierten Info-Bus »WOD On Tour«.

Veranstalter: Denk Mal Fort e.V. – Die Erinnerungswerkstatt Dresden
Treffpunkt: Feierhalle Heidefriedhof, Moritzburger Landstraße 299, 01129 Dresden

 

11 Uhr: Gedenken auf dem Alten Annenfriedhof

Stilles Gedenken für die Opfer der Bombardierung Dresdens

Veranstalter: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Stadtverband Dresden
Treffpunkt: Eingang Alter Annenfriedhof, Chemnitzer Straße 32, 01187 Dresden

 

15.30 Uhr: Gedenken auf dem Johannisfriedhof mit Schülerinnen und Schülern

PROGRAMM

  • Glockengeläut
  • Musikstück
  • Begrüßung (Beatrice Teichmann, Friedhofsleiterin)
  • Musikstück
  • Gedenken an die Opfer des Bombenangriffs vom 13./14. Februar 1945 | Texte, Gedanken und eigene Beiträge der Schüler der 88. Oberschule Dresden-Hosterwitz zu Schicksalen von Kindern im Krieg
  • Musikstück
  • Totengedenken (Schüler der 88. Oberschule Dresden-Hosterwitz)

Im Rahmen dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Kerzen für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft anzuzünden.

Veranstalter: Verwaltung des Elias-, Trinitatis- und Johannisfriedhofs zu Dresden | Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Sachsen, Bildungsreferat
Ort: Feierhalle des Johannisfriedhofs, Wehlener Str. 13, 01279 Dresden

(Textquelle: Stadtverwaltung Dresden | Veranstalter)

Details

Datum:
13. Februar 2019
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
https://13februar.dresden.de/de/veranstaltungen/gedenkorte.php