Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Search and Views Navigation

Finde

Veranstaltung Views Navigation

Veranstaltungen Search

April 2016

Eine Simultankirche und ihre Umwidmung | Die kath. Garnisonkirche St. Martin

7. April 2016 | 10:00
An der St. Martin Kirche, Stauffenbergallee 9
Dresden, 01099 Dresden Deutschland
+ Google Karte

Vortrag von Dr. Frank Schmidt (Dresden), Leiter des Kunstdienstes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens | Die Garnisonskirche wurde im Oktober des Jahres 1900 eingeweiht. Sie war als Simultankirche für die katholischen und protestantischen Soldaten der Kasernenanlagen (damals die Größte Europas!) gebaut worden. Seit 1945 ist sie Heimat der katholischen St.-Franziskus-Xaverius-Gemeinde, deren Kirche an der Hauptstraße durch die Bombenangriffe vom 13./14. Februar 1945 zerstört wurde. Nach grundlegender Sanierung ist auch der Innenbereich in sehenswertem Zustand. (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Mehr erfahren »

Dezember 2016

Das Judenlager Hellerberg

4. Dezember 2016 | 14:00

Exkursion | Von den sieben Baracken des sogenannten »Judenlagers«, die einst an der Radeburger Straße standen, ist nichts mehr zu sehen. Die Exkursion erinnert an das Schicksal der damals dort internierten 293 Dresdner Juden. In der Nacht vom 2. zum 3. März 1943 wurde das »Judenlager Hellerberg« weitgehend aufgelöst. Fast alle Insassen starben in den Gaskammern von Auschwitz. Ein Teil des Weges, den sie gehen mussten, zuerst zur Zwangsarbeit bei Zeiss-Ikon, danach zum Güterbahnhof Dresden-Neustadt, wird zu Fuß nachvollzogen. Der Rundgang findet…

Mehr erfahren »

Februar 2017

Gedenkveranstaltung auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof und Exkursion

23. Februar 2017 | 10:00 bis 16:00

Am 23. Februar feiert man in Russland den Tag des Vaterlandverteidigers. Das Deutsch-Russische Kulturinstitut e.V. lädt an diesem Tag zum Gedenken an die im Krieg gefallenen Soldaten der Roten Armee und an die Soldaten verschiedener Nationalitäten, die auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof in Dresden begraben sind, ein. 10.30 Uhr: Blumenniederlegung am Denkmal der Roten Armee (Olbrichtsplatz) 11 Uhr: Blumenniederlegung auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof (Marienallee) 12 Uhr: Fahrt zum Stadtmuseum Riesa, Besuch der Ausstellung »Kriegsgefangene Rotarmistinnen im KZ« (Fahrt ab Dresden-Neustadt) Informationen…

Mehr erfahren »

März 2018

Weimar und die Gedenkstätte Buchenwald

Freitag, 23. März 2018

Bildungsfahrt vom 23. bis 25. März 2018 | Wie in einem Brennglas konzentriert sich in Weimar die Geschichte des 20. Jahrhunderts: Die Stadt war der Schauplatz der Gründung der ersten, der »Weimarer« Republik. Die Nationalsozialisten errichteten auf dem nahe gelegenen Ettersberg das berüchtigte Konzentrationslager Buchenwald. Die DDR deutete die Historie auf ihre eigene Art. Wir gehen den Ursachen und Konsequenzen dieser Geschichte auf den Grund und beschäftigen uns mit Menschenrechten und dem Kampf gegen Rechtsextremismus in Thüringen. Weitere Informationen und…

Mehr erfahren »

Luther und Wittenberg – auf den Spuren der Reformation

Freitag, 23. März 2018 | 17:00

Vortrag (23. März) und Studienfahrt (24. März) | Das ehemals sächsische Wittenberg gilt als die Geburtsstätte der Reformation. Im Rahmen dieser Studienfahrt werden – u.a. in einer Stadtführung – die Plätze von Luthers Leben und Wirken aufgesucht. Zum Abschluss geht es zum Kaffee in ein ehemaliges Ordenshaus vor den Toren Wittenbergs, das als einziges die Reformation überstanden hat. Zur Einführung in das Thema findet tags zuvor der Vortrag »Die Reformation in Sachsen« statt. Studienfahrt am 24.03.2018: Treff 7.45 Uhr, Vorplatz Bahnhof Neustadt…

Mehr erfahren »

Gedenkfahrt Lidice

Samstag, 24. März 2018

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus organisiert der PJR Dresden eine Gedenkstättenfahrt nach Lidice. Der Ort ist ein schockierendes Beispiel für das Grauen, das der Nationalsozialismus über die Menschen gebracht hat. Im Juni 1942 wurden fast alle Männer (172 Personen) des damaligen Lidice durch die Nazis erschossen und fast alle Frauen (195 Personen) ins Konzentrationslager gebracht. Das Massaker sollte ein Racheakt für das Attentat auf den Leiter des Reichssicherheitshauptamts Reinhard Heydrich sein. Die Kinder der Bevölkerung wurden entweder nach…

Mehr erfahren »

April 2018

Auschwitz – Erinnern für die Zukunft

Montag, 23. April 2018

Bildungsfahrt vom 23. bis 28. April 2018 | Mitte der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts lebten in Kraków (Krakau) 70.000 Juden und Jüdinnen. Noch heute sind die Spuren ehemals florierenden jüdischen Lebens in der Stadt nicht zu übersehen. Die Besatzung durch NS-Deutschland und die damit einhergehende Deportation in das Ghetto in Podgòrze, die Heimstätte Krakau und das Vernichtungslager Auschwitz sind wichtige Stationen dieser Bildungsfahrt.   Abfahrt ab Leipzig Kosten: 165 Euro, 140 Euro für Mitglieder des Freundeskreis Herbert-Wehner-Bildungswerk Der Teilnahmebeitrag…

Mehr erfahren »

Juli 2018

Die roten Bergsteiger | Zivilcourage und Widerstand gestern und heute

Montag, 9. Juli 2018

Erlebnispädagogischer Workshop der historischen Bildung | 9. bis 13. Juli 2018 in der Sächsischen Schweiz | Was ist Mut? Wann setze ich mich für das ein, was mir wichtig ist? Wann für andere? Und wie begegne ich meiner Angst? Das sind Themen, mit denen sich auch die sogenannten »roten Bergsteiger« in der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen mussten. Sie schmuggelten Informationen und auch Menschen, um diese in Sicherheit zu bringen. Sie riskierten zum Teil ihr Leben für ihre Werte.  Wer waren…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren