Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungen Suche

November 2018

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 17. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Sonntag, 18. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Der älteste erhaltene jüdische Friedhof in Sachsen | Geschichte und Besonderheiten

Sonntag, 18. November 2018 | 14:00
Alter Jüdischer Friedhof, Pulsnitzer Straße 12
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

Führung | Einem Kriminalstück gleicht die Geschichte des Alten Jüdischen Friedhofes in Dresden. Es ist der älteste erhaltene jüdische Friedhof in Sachsen. Unter einem dichten Baumdach versteckt er sich mit seinen alten Steinen und Geschichten in der Äußeren Neustadt. Zahlreiche zu Unrecht vergessene Persönlichkeiten fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Gehen Sie mit uns auf eine spannende Spurensuche. Eintritt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro Männliche Teilnehmer bitte mit Kopfbedeckung. (Text- und Bildquelle: Veranstalter)  

Mehr erfahren »

Das »Judenlager Hellerberg«

Sonntag, 18. November 2018 | 14:00
Dresden, Deutschland

Führung | Von den sieben Baracken des sogenannten »Judenlagers«, die einst an der Radeburger Straße standen, ist nichts mehr zu sehen. Die Exkursion erinnert an das Schicksal der damals dort internierten 293 Dresdner Juden. In der Nacht vom 2. zum 3. März 1943 wurde das »Judenlager Hellerberg« weitgehend aufgelöst. Fast alle Insassen starben in den Gaskammern von Auschwitz. Ein Teil des Weges, den sie gehen mussten, zuerst zur Zwangsarbeit bei Zeiss-Ikon, danach zum Güterbahnhof Dresden-Neustadt, wird zu Fuß nachvollzogen. Der…

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Montag, 19. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Mittwoch, 21. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 24. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Sonntag, 25. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Die verlorenen Tafeln des Moses | Jüdische Spuren im Grünen Gewölbe

Sonntag, 25. November 2018 | 14:00
Dresden, Deutschland

Führung | Eine Führung zu den Geheimnissen des Grünen Gewölbes, der Schatz- und Wunderkammer des Hauses Wettin auf der Suche nach den Spuren der jüdischen Neuansiedlung im 18. Jahrhundert. Bedeutende Namen wie der des Hofjuden Berend Lehmann und seines Schwagers Jonas Meyer sind unmittelbar mit dem Grünen Gewölbe verbunden. Wie und warum es zu dieser Verbindung kam – darüber informiert dieser kleine Rundgang.   Treff: Brunnen im Schloßhof Eintritt: 5 Euro zzgl. Eintritt Neues Grünes Gewölbe Achtung: Diese Führung findet im…

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Montag, 26. November 2018 | 14:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Unterwegs im Archiv

Donnerstag, 29. November 2018 | 16:30
BStU, Außenstelle Dresden, Riesaer Straße 7
Dresden, 01129 Deutschland
+ Google Karte

Im Archiv der Außenstelle Dresden lagern 8.239 laufende Meter Akten und drei Millionen Karteikarten der ehemaligen Bezirksverwaltung Dresden des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Diese können Sie jeden letzten Donnerstag im Monat während einer Führung besichtigen. Auf dem Rundgang wird unter anderem über die Tätigkeit im Archiv und die Arbeitsweise des MfS gesprochen. Außerdem werden dazu Beispiele anhand von originalen Akten vorgestellt. (Textquelle: Veranstalter | Bild: Akten aus dem Stasi-Akten-Archiv. Quelle: BStU, Außenstelle Dresden)

Mehr erfahren »

Dezember 2018

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 1. Dezember 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Sonntag, 2. Dezember 2018 | 11:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Sonntag, 2. Dezember 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren