Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Führung

Veranstaltungen Listen Navigation

Mai 2018

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 26. Mai 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

»Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts«. | Was uns Grabstätten über Krieg und Frieden erzählen können

Samstag, 26. Mai 2018 | 14:00
Johannisfriedhof Dresden, Wehlener Straße 13
Dresden, 01279 Deutschland
+ Google Karte

In Dresden gibt es nahezu auf jedem der 58 Fried- und Kirchhöfe Gräber mit Opfern kriegerischer Auseinandersetzungen oder Gewaltherrschaft. Viele dieser Anlagen werden zur Erinnerung an das Leid der Verstorbenen und deren Familien sowie als Mahnung für künftige Generationen dauerhaft erhalten und gepflegt. Wir schauen hinter die Inschriften auf den Grabsteinen, erzählen ausgewählte Geschichten und versuchen zu verdeutlichen, wie kostbar und zerbrechlich Frieden ist. Treffpunkt: Johannisfriedhof Dresden, Wallotkapelle, Wehlener Straße 13, 01279 Dresden Eintritt: 5 Euro für die Erhaltung der…

Mehr erfahren »

Führung über den Eliasfriedhof

Samstag, 26. Mai 2018 | 17:00
Eliasfriedhof, Ziegelstraße 22
Dresden, 01069 Deutschland
+ Google Karte

Seit 1876 ist der Friedhof für die Öffentlichkeit geschlossen und nur noch auf eigene Gefahr bei Führungen erlebbar. Während des Rundgangs führen wir Sie zu Grabstätten von Personen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, erläutern die Geschichte des Friedhofs und zeigen bemerkenswerte Details an Grabmalen. (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Sonntag, 27. Mai 2018 | 14:00

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Historische Führung über den Johannisfriedhof

Sonntag, 27. Mai 2018 | 14:00 bis 16:00
Johannisfriedhof Dresden, Wehlener Straße 13
Dresden, 01279 Deutschland
+ Google Karte

Die historischen Führungen werden von Gerd Kropp, Friedhofsoberinspektor i. R. geleitet. Kosten: 5 Euro (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Mehr erfahren »

Auf den Spuren vergessener Persönlichkeiten | Führung über den Neuen Katholischen Friedhof

Sonntag, 27. Mai 2018 | 14:00
Neuer Katholischer Friedhof, Bremer Straße 20
Dresden, 01067
+ Google Karte

Führung über den Neuen Katholischen Friedhof zu Dresden | Warum führte eine verwechselte Tür zu einer großen Karriere? Wie kommt das Grab eines Sioux-Häuptlings auf den Neuen Katholischen Friedhof? Was sind Profess-Schwestern? Wem widmete Richard Strauß die Alpensinfonie? Und warum gibt es auf diesem Friedhof ein gespaltenes Kreuz? Treffpunkt: Neuer Katholischer Friedhof, Bremer Str. 20, Haupteingang Eintritt: 5 Euro (Textquelle: Veranstalter)

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Montag, 28. Mai 2018 | 14:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Unterwegs im Archiv

Donnerstag, 31. Mai 2018 | 16:30
BStU, Außenstelle Dresden, Riesaer Straße 7
Dresden, 01129 Deutschland
+ Google Karte

Führung und Bürgerberatung | Nach einer kurzen historischen Einführung zu den Ereignissen von 1989 führen Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch das Archiv der Außenstelle Dresden. Hier lagern 8221 laufende Meter Akten der Bezirksverwaltung Dresden des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Den Besuchern werden unterschiedliche vom MfS erstellte Karteien vorgestellt. Abschließend sehen Sie die Magazinräume und es werden verschiedene Stasi-Akten gezeigt. Darüber hinaus beantworten wir gern Ihre Fragen zu Geschichte, Struktur, Methoden und der Wirkungsweise der Staatssicherheit. Der Eintritt ist frei. (Textquelle:…

Mehr erfahren »
Juni 2018

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 2. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Führung über den Eliasfriedhof

Samstag, 2. Juni 2018 | 17:00
Eliasfriedhof, Ziegelstraße 22
Dresden, 01069 Deutschland
+ Google Karte

Vom Seuchen- und Pestfriedhof zum beliebtesten Begräbnisplatz der Adligen des 18. und 19. Jahrhunderts. Der Friedhof ist seit 1876 geschlossen und für die Öffentlichkeit nur noch über die Führungen erlebbar. Wir führen Sie während dieses Rundgangs zu den Grabstätten bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Eintritt: 5 Euro (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Sonntag, 3. Juni 2018 | 11:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Sonntag, 3. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Montag, 4. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Führung im Zentralwerk

Mittwoch, 6. Juni 2018 | 16:30
Zentralwerk – Kultur- und Wohngenossenschaft Dresden eG, Riesaer Straße 32
Dresden, 01127 Deutschland
+ Google Karte

Führung zur Geschichte des 1938 als Rüstungsbetrieb von der ZEISS Ikon AG errichteten Gebäudes sowie zur Sanierung des Objektes mit Sonja Kaeten, Zentralwerk (zum historischen Bestand) und Markus Prodehl, Architekt (zur Sanierung). Treffpunkt: Eingang Riesaer Straße 32, 01127 Dresden Anmeldungen bitte bis 3.6.2018 an: Rainer Nitzsche, Tel 0351 – 82834202 Veranstaltung in Kooperation mit dem Zentralwerk, dem Dresdner Geschichtsverein und der AG Stadtteilgeschichte. (Text- und Bildquelle: Veranstalter)  

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 9. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Sonntag, 10. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Stadtteilführung »Die Innere Neustadt« (Teil 1)

Sonntag, 10. Juni 2018 | 14:00
Dresden, Deutschland

Dresdens vergessene Orte der Romantik | Dresden pflegt seinen Ruf als Barockstadt und begründet damit seine Popularität. Persönlichkeiten wie August der Starke und Gebäude wie Frauenkirche, Zwinger und Hofkirche unterstreichen diesen barocken Geist. Doch eigentlich ist Dresden eher die Stadt der Romantik. Keine Stadt Deutschlands hat aus ihrer Bürgerlichkeit eine solche romantische Schule entwickelt wie Dresden. Personen wie Ludwig Tieck, Caspar David Friedrich, E.T.A. Hoffmann, Carl Maria von Weber, Ludwig Richter sowie später Richard Wagner und Robert Schumann haben Dresden…

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung durch die Gedenkstätte Bautzner Straße

Montag, 11. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

In den Kellergewölben der heutigen Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden wurden ab 1950 politisch nicht konforme Menschen von der sowjetischen Besatzungsmacht inhaftiert und zu sehr langen Haftstrafen oder zum Tode verurteilt. 1953 wurde das Areal an der Bautzner Straße der Dresdner Staatssicherheit übergeben. Diese baute es zu ihrer Bezirksverwaltung mit eigener Untersuchungshaftanstalt aus. Dort waren bis 1989 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Gezeigt werden in der Führung das sowjetische Kellergefängnis, die original erhaltene Stasi-Untersuchungshaftanstalt, die Fahrzeugschleuse mit Gefangenentransporter, Aufnahmeraum, diverse Funktions-…

Mehr erfahren »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung »Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet.«

Samstag, 16. Juni 2018 | 14:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte

Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR. Die Dauerausstellung veranschaulicht mit über 700 Fotos, Zeichnungen, Objekten und Dokumenten die Rolle der Justiz in der nationalsozialistischen Diktatur und während des SED-Regimes in Dresden. Zeitzeugen berichten in Medienstationen von ihren Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ausgewählte Schicksale von Menschen verschiedener Opfergruppen und Verfolgungsperioden, die in Dresden…

Mehr erfahren »

Historische Führung über den Trinitatisfriedhof (Teil 1)

Samstag, 16. Juni 2018 | 14:00
Trinitatisfriedhof, Fiedlerstraße 1
Dresden, 01307 Deutschland
+ Google Karte

Führung mit Dagmar Hesse | In der Historische Führung Teil I werden die Grabstätten von Persönlichkeiten wie Carl Gustav Carus, Ernst Rietschel, Caspar-David-Friedrich, Paul Pfund u.a. aufgesucht. Eintritt: 5 Euro (Text- und Bildquelle: Veranstalter)  

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren