Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Lesung

Veranstaltungen Listen Navigation

Oktober 2017

Wostok goes West

Freitag, 20. Oktober 2017 | 20:00
Societaetstheater Dresden, An der Dreikönigskirche 1a
Dresden, 01097 Deutschland
+ Google Karte

Autorenlesenacht im Rahmen der 21. Jüdischen Musik- und Theaterwoche | Als sich vor 27 Jahren der Eiserne Vorhang hob wurde das geeinte Deutschland auch zum Ziel osteuropäischer Einwanderer. Damals dachte niemand daran, wie einschneidend sich die postsowjetische Literatur auf den deutschen Buchmarkt auswirken könnte. In einer Autorenlesenacht treten jetzt vier spannende Autoren jüdischer Herkunft auf, deren Werke die Identitätsthematik im Dreieck russischer, jüdischer und deutscher Kultur artikulieren: Lena Gorelik, Dimitrij Kapitelman, Olga Martynova & Oleg Jurjew. Moderiert wird die Lesung…

Erfahre mehr »

Goodbye Moskau

Samstag, 21. Oktober 2017 | 20:00
Scheune e.V., Alaunstraße 36-40
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

Lesung mit Wladimir Kaminer | In seinem neuen Buch »Goodbye Moskau« findet sich neben einem Rückblick auf sein Heimatland, die Sowjetunion, zugleich ein Blick auf das heutige Russland – dieses Land, das man scheinbar nur lieben oder hassen kann – und das vor allem die Deutschen so gerne erklärt haben möchten. Kaminers atemlos skurrile Beobachtungen wollen aber nichts erklären. Stattdessen ist »Goodbye Moskau« trotz seiner typischen Pointen nachdenklicher als sonst. Es sind Momente des Innehaltens. Darüber, warum Russland nach dem…

Erfahre mehr »

Wodka ist immer koscher

Dienstag, 24. Oktober 2017 | 20:00
Societaetstheater Dresden, An der Dreikönigskirche 1a
Dresden, 01097 Deutschland
+ Google Karte

Lesung mit Küf Kaufmann im Rahmen der 21. Jüdischen Musik- und Theaterwoche | Eine Lesung mit Küf Kaufmann ist ein Ereignis der besonderen Art – ein Angriff auf die Lachmuskeln. Nicht nur sein schriftstellerisches Talent stellt er dabei unter Beweis, sondern auch sein komödiantisches, schauspielerisches Geschick. Mit einer gesunden Portion jüdischen Humor blickt der Autor auf sein turbulentes Emigrantenleben. (Textquelle: Veranstalter)

Erfahre mehr »

Mein weißer Frieden

Donnerstag, 26. Oktober 2017 | 19:30
Literaturhaus Villa Augustin, Antonstraße 1
Dresden, 01097 Deutschland
+ Google Karte

Lesung mit der Autorin Marica Bodrožić | Die Liebe zu den Sternen, Erzählungen und Beglückungen des Südens bleibt Marica Bodrožić auch im dörflichen Hessen erhalten, als sie das alte Jugoslawien für immer verlässt und in die Nähe von Frankfurt zieht. Selbst als in den 1990er Jahren der Krieg in ihrem Herkunftsland ausbricht, bleibt sie dieser Liebe ungebrochen treu. Seitdem ist sie häufig in ihre brutal zerrissene Herkunftsgegend zurückgereist, und in diesem Buch erzählt sie von ihren gleichermaßen ethnologischen wie empathischen…

Erfahre mehr »

Der Parasit

Donnerstag, 26. Oktober 2017 | 20:00
Societaetstheater Dresden, An der Dreikönigskirche 1a
Dresden, 01097 Deutschland
+ Google Karte

Lesung mit Vera Berzak im Rahmen der 21. Jüdischen Musik- und Theaterwoche | Joseph Brodsky war Jude, geschmähter Dissident und späterer Literaturnobelpreisträger. Er schrieb über das Böse, mit dem man sich im Sowjetsystem zu arrangieren wisse: Jeder hat das Zeug zum Henker und jeder kann im nächsten Moment Opfer sein. Dass es ihn dann 1964 selbst traf, kam deshalb wenig überraschend. Eine Leningrader Zeitung bezichtigte ihn des Parasitentums und seine Arbeit als Dichter und Übersetzer – in einem Schauprozess als…

Erfahre mehr »
November 2017

Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution | Wie eine Gruppe junger Leipziger die Revolution wagte

Mittwoch, 15. November 2017 | 17:00
Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Straße 112a
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

Buchlesung mit Autoren- und Zeitzeugengespräch | Peter Wensierskis Buch »Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution« ist eine ungewöhnliche Nahaufnahme, in der das politische und private Handeln der Akteure jener Zeit nachvollziehbar und lebendig wird. Erzählt wird die Geschichte vom Wert des Zusammenhalts für eine demokratische Gesellschaft. Es ist ein inspirierendes Werk über die Kraft und die Möglichkeiten des Einzelnen, über Meinungsfreiheit und Menschenwürde und so aktuell wie nie, in einer Zeit, in der grundlegende Werte unseres Miteinanders wieder in Frage gestellt…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren