Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Vortrag

Veranstaltungen Listen Navigation

Dezember 2017

Die Geschichte der Hofkirche

Donnerstag, 28. Dezember 2017 | 19:30
Kathedrale, Schlossstraße 24
Dresden, 01067
+ Google Karte

Vortrag in der Kathedrale/Katholischen Hofkirche mit festlicher Orgelmusik | An der Silbermannorgel: Domorganist Johannes Trümpler Eintritt frei, Spende erbeten. (Textquelle: Veranstalter)

Erfahre mehr »
Januar 2018

Kurfürsten von Sachsen – Großfürsten von Litauen | Hofkultur und Hofkunst der Augusteischen Epoche. Eine bedeutende Ausstellung der SKD in Vilnius.

14. Januar 2018 | 11:00
Theaterkahn, Terrassenufer an der Augustusbrücke
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte

Elbgespräche #5 auf dem THEATERKAHN |  Vortrag mit digitaler Bildpräsentation von Prof. Dr. Dirk Syndram, Direktor des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer, Stellv. Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Zwanzig Jahre, nachdem die große Ausstellung »Unter einer Krone« in den Königsschlössern von Warschau und Dresden die gemeinsame Epoche Augusts des Starken und August III. wieder aufleben ließ, folgt nun im Sommer 2018 die längst fällige Neuauflage in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen. Geschichtliche Rückblicke können von tagespolitischer Aktualität sein, das war…

Erfahre mehr »

Dresdens unbekannte Mitte: Der Altmarkt (Teil 2)

14. Januar 2018 | 14:00
Katholische Pfarrei Dresden-Strehlen, Dohnaer Straße 53
Dresden, 01219
+ Google Karte

Bildvortrag »Dresden und Sachsen: Der ungewöhnliche Blick« | Zentraler geht’s nimmer. Der Altmarkt gilt als Dresdens Mitte. Er liegt den Dresdnern quasi in den Genen. Dort findet er sich sogar mit verbundenen Augen zurecht. Wirklich? In diesem Bildvortrag wollen wir dem Altmarkt auf die historischen und gegenwärtigen Spuren kommen. Wer hat wo gewohnt? Welche Geschichten gibt es hinter der Geschichte. Welche Bauten prägten früher dieses Quartier? Was erinnert heute noch daran? Vielleicht mehr als Sie denken. Und wie erfand sich…

Erfahre mehr »

Dresden im 18. Jahrhundert

21. Januar 2018 | 14:00
Katholische Pfarrei Dresden-Strehlen, Dohnaer Straße 53
Dresden, 01219
+ Google Karte

Bildvortrag »Eine Zeitreise ins Alte Dresden« | Im 18. Jahrhundert schaffte es Dresden, als Eventmetropole mit Venedig und Paris gleichzuziehen. Das große Barockzeitalter wurde maßgeblich durch August den Starken und seinen Sohn Friedrich August II. geprägt und gilt bis heute als Sinnbild für Kunst und Kultur. Doch es gilt mehr zu entdecken als die bekannten Geschichten. Wie wirkte sich der Nordische Krieg auf Sachsen aus? Welche Bauwerke wurden in Dresden errichtet, die heute noch stehen – oder leider nicht mehr?…

Erfahre mehr »

Die Brücke über der Drina | Krieg und Frieden in Mostar

23. Januar 2018 | 19:30

Vortrag von PD Dr. Norbert Spannenberger | Auftaktveranstaltung der Reihe »Städte im Krieg – Städte für den Frieden« | Die »Alte Brücke« (Stari most) in Mostar gilt als Wahrzeichen der Stadt und wurde 1556–1566 im Auftrag von Sultan Süleyman I., dem Prächtigen erbaut. 1993 wurde sie im Bosnienkrieg wegen ihrer Symbolkraft zerstört: Die Steinbrücke galt als Verbindung zwischen der christlichen und der islamischen Welt. 2004 konnte sie mit internationaler Hilfe wiederhergestellt werden. Wegen ihrer architektonischen Einzigartigkeit und Symbolkraft wurde sie…

Erfahre mehr »

Wie tickt der Osten? | Eine Erkundung von Enttäuschung, Entzug und Empörung

24. Januar 2018 | 19:00
Wir AG Dresden, Martin-Luther-Straße 21
Dresden, 01099 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag von Prof. Dr. Raj Kollmorgen (HS Zittau, Fakultät für Sozialwissenschaften, Direktor des Instituts für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung) | Obwohl in Westdeutschland sozialisiertes Personal die Führungselite in Ostdeutschland stellt und Heerscharen von Ostdeutschen im Westen arbeiten, fremdeln die beiden Gruppen miteinander. Obwohl oder weil ...? Seit der Bundestagswahl wird wieder einmal erstaunt konstatiert, dass der Osten irgendwie anders tickt, als sich das die meisten Politiker*innen und wohl auch Wissenschaftler*innen denken. Wo liegen die Wurzeln dieser Phänomene? Wieso scheint…

Erfahre mehr »

NS-Terror und Verfolgung in Sachsen

25. Januar 2018 | 17:00
Sächsischer Landtag, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
Dresden, 01067
+ Google Karte

Buchvorstellung | Die Neuerscheinung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung wirft ein neues Licht auf die Zeit der Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945 in Sachsen. Zu den Themen zählen das System der Frühen Konzentrationslager von 1933 bis 1937 (mit mindestens 80 sächsischen Städten und Gemeinden), die politischen Prozesse gegen Gegner des NS-Systems, Opferschicksale aus den verschiedenen Verfolgten-Gruppen und die als Todesmärsche bezeichneten Evakuierungsmärsche aus Konzentrationslagern und deren Außenlagern ab Herbst/Winter 1944 über sächsisches Territorium. Mit einem umfangreichen Datenanhang und vier…

Erfahre mehr »

Dresdner Stadtteilkolloquium: Baukultur II. Von den 1920er Jahren bis in die 1990er Jahre

27. Januar 2018 | 10:00
Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte

Vorträge | Die Kolloquien zur Dresdner Stadtteilgeschichte finden seit 1996 statt. Sie bieten Ehrenamtlichen die Möglichkeit, in einem kurzen Vortrag über die eigenen Stadtteilforschungen zu berichten. Die Vorträge werden im Festsaal des Stadtmuseums Dresden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit jeweils acht bis zehn Vorträgen präsentiert. ­ Machen Sie mit! Themenvorschläge bitte an: Dr. Claudia Quiring, Tel: 0351/488 7334, email: claudia.quiring@museen-dresden.de Der Eintritt ist frei. (Textquelle: Veranstalter)

Erfahre mehr »

Victor Klemperer in Dresden

29. Januar 2018 | 19:00
Volkshochschule (2), Helbigsdorfer Weg 1
Dresden, 01169 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag | An Victor Klemperer erinnern heute in Dresden noch der Name einer Straße, der Name eines TU-Hörsaals und auch der Name der Volkshochschule, deren erster Leiter Victor Klemperer im Jahr 1945 war. 1945 kehrte der Romanist in diese Stadt zurück, in die er 1920 als Professor gekommen war. Welche Hoffnungen er mit der sächsischen Stadt verband, wie er versuchte, sich hier seinen Lebensmittelpunkt einzurichten und während der NS-Zeit verlor – darüber wird dieser Vortrag Auskunft geben. Victor Klemperer hinterließ ein…

Erfahre mehr »

Die völkische Bewegung in Sachsen 1879 bis 1933

30. Januar 2018 | 18:00
Volkshochschule Dresden (1), Annenstraße 10
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag | In keinem anderen Bundesstaat des Deutschen Kaiserreiches konnte sich Antisemitismus und völkisch-nationales Gedankengut als politische Kraft so erfolgreich behaupten wie im Königreich Sachsen. Die antisemitischen Propagandisten schafften es, den desillusionierten und orientierungslosen Mittelstand für ihre Ziele zu gewinnen. Im Rahmen des Vortrags soll ein Überblick über antisemitische »Reformvereine« sowie die breite völkische Verlags- und Bewegungslandschaft gegeben werden. Kursnummer: 17H1420 Kursgebühr: 5 Euro (Textquelle: Veranstalter)

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren