Gedenkveranstaltungen zum 13. Februar auf Dresdner Friedhöfen

ALTER ANNENFRIEDHOF 10 Uhr: Gedenken für die Opfer der Bombardierung Dresdens Veranstalter: Stadtverband Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Treffpunkt: Eingang Alter Annenfriedhof, Chemnitzer Straße 32, 01187 Dresden   FRIEDHOF COTTA ganztägig: Gedenken der Kriegsopfer, Öffnung der Trauerhalle, Lichter an den Kriegsgräbern Veranstalter: Junge Gemeinde Cotta Treffpunkt: Haupteingang, Merbitzer Straße 21, 01279…

Weiter lesen…

Dresden 1945 | Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt

Kostenfreie 45-minütige Überblicksführungen anlässlich der Gedenkveranstaltungen zum 13. Februar |  Für Yadegar Asisi steht Dresden für die Tragik und die Hoffnung einer Stadt in Europa. »Wenige Momente genügen, um über Jahrhunderte gewachsene Strukturen zu Staub und Asche werden zu lassen. Auf den Aufbau folgt die Zerstörung – wir kennen das…

Weiter lesen…

Feuernacht in Dresden | Ein Überlebender erzählt

Forum Museum | Zu Gast: Victor Gregg (London) im Gespräch mit Alexander Menden, Süddeutsche Zeitung (London) In englischer Sprache mit Simultanübersetzung.   Auf den 14. Februar 1945 war seine Hinrichtung festgesetzt worden. Doch statt einem deutschen Exekutionskommando kamen die Alliierten Bomber. Viktor Gregg, geboren 1919 in London, erlebte als einziger…

Weiter lesen…

Abendandacht mit Zeitzeugen der Bombardierung Dresdens 1945

Der 13. Februar steht in Dresden im Zeichen der Erinnerung an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Die Frauenkirche Dresden bringt sich in dieses Gedenken mit eigenen Formaten ein und ist an diesem Tag ein Ort der Erinnerung. Um dem Ruf nach Frieden und Versöhnung Ausdruck zu verleihen, sind zu dieser…

Weiter lesen…

Dresdner Gedenktag

Konzert der Dresdner Philharmonie | Die Dreizehnte Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch ist eine große Anklage gegen Ungerechtigkeit und Gewalt.  Das titelgebende Gedicht von Jewgeni Jewtuschenko wendet sich gegen antisemitische Tendenzen in der Sowjetunion, konkret gegen die Blockade aller Pläne, am Ort des deutschen Massakers von Babi Jar ein Denkmal zu…

Weiter lesen…

Gedenkkonzert zur Erinnerung an den 13. Februar 1945

Rudolf Mauersberger Wie liegt die Stadt so wüst Wolfgang Amadeus Mozart Requiem   Mandy Fredrich, Sopran Annekathrin Laabs, Alt Martin Petzold, Tenor Jochen Kupfer, Bass Dresdner Kreuzchor Kammerakademie Potsdam Kreuzkantor Roderich Kreile, Leitung (Textquelle: Veranstalter)

Weiter lesen…

Der 13. Februar 1945

Vortrag von Christian Girbig | Der Referent war beim Angriff auf Dresden selbst ein Kind und berichtet von seinen persönlichen Erlebnissen. Eintritt frei (Textquelle: Veranstalter)

Weiter lesen…

Poetry Slam zum Panorama DRESDEN 1945

Wie vier der besten Poetry Slammer*innen Deutschlands das Rundbild »DRESDEN 1945« von Yadegar Asisi sehen und wie sie die Bombardements vom Februar 1945 in Worte fassen, wird sich in diesem modernen Dichterwettstreit zeigen. Gemeinsam mit dem Livelyrix e.V. veranstaltet das Panometer Dresden einen schlagfertigen Poetry Slam vor dem Hintergrund des…

Weiter lesen…

Neunzehn Namen aus Neunzehntausend | Finissage

Ein Gespräch über Dresdner Erinnerungskultur mit den AutorInnen des Ausstellungskatalogs: Kathrin Krahl Matthias Neutzner Anja Reuss Claudia Jerzak (angefragt) Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg (angefragt) Ort: Staatsschauspiel Dresden, Theaterstraße 2, 01067 Dresden Informationen zur Ausstellung (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Weiter lesen…