Kunst in Dresden | Das Jahr 1993

Buchvorstellung und Podiumsgespräch | Kunst in Dresden ist ein weites Feld – das ist heute so und auch im Jahr 1993. Welche Berührungspunkte gibt es in der Kunst von damals und heute? Der Autor Georg Kunz liest aus seinem Buch und spricht unter der Moderation von Adina Rieckmann mit KünstlerInnen…

Weiter lesen…

Vom Verschwinden der Kunstgeschichte

Vortrag in der Reihe »Wer schreibt Kunstgeschichte« | Einführung und Moderation: Matthias Flügge, Rektor HfBK Dresden Vortrag: Prof. Dr. Wolfgang Ullrich, Kunsthistoriker   Diese mehr als doppelbödige Frage ist nicht nur für die Bildende Kunst von Interesse, wo wir uns fragen, warum mancher Künstler in die Geschichte eingeht, und warum…

Weiter lesen…

Albrecht Dürer | Künstlerphänomen der Renaissance

Vortrag | Albrecht Dürer gilt nicht nur als der größte deutsche Maler und Grafiker seiner Epoche, er war auch einer der bedeutsamsten Künstler und Intellektuellen der europäischen Renaissance. Fürsten und Kaiser zählten zu seinen Mäzenen, Gelehrte und Künstler in ganz Europa waren seine Gesprächspartner, seine Reisen ermöglichten ihm eine Erweiterung…

Weiter lesen…

Die kritischen Potentiale der Performancekunst im Ostblock

Beata Hock (GWZO, Leipzig) im Gespräch mit Anu Allas (Kumu Kunstmuseum, Tallin) Performancekunst im staatssozialistischen Osteuropa, wo sie eng mit der so genannten inoffiziellen Kunstszene verbunden war, wird oft als Sammelbecken subversiver Gesten gegen ein gesellschaftlich, kulturell und politisch repressives Umfeld verhandelt. Das Gespräch zielt erstens darauf, dieses Narrativ von…

Weiter lesen…

»Rückblick« und »Zukunftsblick«: Zugang und Umgang mit Kunst aus der DDR im musealen Kontext

Im Gespräch mit Bernd Heise (Direktor des Leonhardi-Museums, Dresden), Ulrike Kremeier (Direktorin des Brandenburgischen Landesmuseums für Moderne Kunst, Cottbus), Hilke Wagner (Direktorin des Albertinum, Dresden), Jörg-Uwe Neumann (Direktor der Kunsthalle Rostock), Hans-Ulrich Lehmann (ehemaliger Oberkonservator am Kupferstich-Kabinett, Dresden) Moderation: Andreas Höll In der im letzten Herbst aufgebrochenen Polemik wurde vor…

Weiter lesen…

Expressionismus und der Künstleraustausch zwischen Breslau und Dresden

Vortrag von Katarzyna Sonntag, Kunsthistorikerin | Der Vortrag ist dem Künstleraustausch zwischen Breslau und Dresden in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts gewidmet. Künstler, die sowohl in der Odermetropole als auch in Dresden zeitweise künstlerisch tätig waren wie z.B. Hans Poelzig, Walter Eberhard Loch, Willy Jaeckel, Ludwig Meidner, Otto Mueller, Max…

Weiter lesen…