Wilhelm Georg Alexander von Kügelgen

Lesung | Anlässlich des 150. Todestages von Wilhelm Georg Alexander von Kügelgen liest Martin Stiebert, Sprechsteller aus Jena, aus den »Jugenderinnerungen eines alten Mannes« und erzählt aus dem Leben des bekannten Malers der Romantik und Schriftstellers. Musikalische Umrahmung: Michael Hein am Flügel Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 13 Euro (Textquelle: Veranstalter)

Weiter lesen…

Ausstellungseröffnung »Das Weberhaus in Hosterwitz«

In der Ausstellung werden Bilder von dem weitgehend unbekannten Maler Heinrich Hübner (1869 bis 1945) gezeigt, einem Enkel Julius Hübners, der Professor an der Dresdner Kunstakademie und seit 1871 auch Direktor der Gemäldegalerie war. Heinrich Hübner bewohnte von 1912 bis 1922 die Sommerwohnung Carl Maria von Webers in Hosterwitz und…

Weiter lesen…

Das Weberhaus in Hosterwitz | Bilder von Heinrich Hübner

27. April bis 27. September 2017 | Ausstellung im Carl-Maria-von-Weber-Museum |   Gezeigt werden Bilder von dem weitgehend unbekannten Maler Heinrich Hübner (1869 bis 1945), einem Enkel Julius Hübners, der Professor an der Dresdner Kunstakademie und seit 1871 auch Direktor der Gemäldegalerie war. Heinrich Hübner bewohnte von 1912 bis 1922 die Sommerwohnung Carl…

Weiter lesen…

Die Malerin und Grafikerin Elfriede Lohse-Wächtler | Ein Porträt

Vortrag | Thema des Vortrags ist das Leben und Werk der Dresdner Malerin Elfriede Lohse-Wächtler, die, Jahrgang 1899, im Sommer 1940 im Rahmen der nationalsozialistischen Euthanasie-Aktion »T4« in der Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein ermordet wurde. Ihre einfühlsamen Porträts und genau beobachteten Milieustudien von Menschen am Rand der Gesellschaft im Stil der Neuen…

Weiter lesen…

Otto Dix und Otto Griebel im Kontext der Aktion »Entartete Kunst«

Eine gesprächsorientierte Führung mit Franziska Schmidt, Städtische Galerie Dresden | Die gravierenden Folgen des Nationalsozialismus für die Kunst sind in der Sammlung der Städtischen Galerie Dresden noch heute sichtbar. Welche Werke der Sammlung fielen der Aktion „Entartete Kunst“ zum Opfer? Wie wurde das Kunstschaffen durch das nun herrschende Kunstverständnis beeinflusst?…

Weiter lesen…

Ausstellungseröffnung »Stadt – Rand – Fluss«

Am 20. Februar 2017, 19 Uhr wird die Kunstausstellung »Stadt – Rand – Fluss. Malerei, Zeichnung und Installationen« von Jan Kilian Böttcher im Stadtarchiv Dresden eröffnet. Freunde und Kunstinteressierte sind herzlich zur Vernissage eingeladen. Die Ausstellung »Stadt – Rand – Fluss« im Stadtarchiv Dresden präsentiert eine Auswahl von Zeichnun­gen der…

Weiter lesen…

Stadt – Rand – Fluss

20. Februar bis 4. Mai 2017 | Ausstellung im Stadtarchiv Dresden |    Am 20. Februar 2017, 19 Uhr wird die Kunstausstellung »Stadt – Rand – Fluss. Malerei, Zeichnung und Installationen« von Jan Kilian Böttcher im Stadtarchiv Dresden eröffnet. Freunde und Kunstinteressierte sind herzlich zur Vernissage eingeladen. Die Ausstellung »Stadt…

Weiter lesen…

Otto Griebel | Im Panoptikum der Zeit

Ausstellung vom 4. Februar bis 7. Mai 2017 |   Otto Griebel (1895 bis 1972) gehört zu den wichtigsten Dresdner Künstlern der 1920er Jahre und ist den meisten Dresdnern dennoch weniger durch seine Kunst als aufgrund seiner gesammelten Lebenserinnerungen »Ich war ein Mann der Straße« bekannt. Unsere Sonderausstellung unternimmt den Versuch, Griebels Schaffen…

Weiter lesen…