Filmabend im Volkshaus Dresden: »Komm und sieh«

Reihe »Filmabende im Volkshaus Dresden« | Attac Dresden, die IG MEtall und der DGB laden einmal im Monat herzlich dazu ein, sich gemeinsam einen Film anzusehen und danach ins Gespräch zu kommen. Gezeigt werden sowohl Spiel- als auch Dokumentarfilme, die sich kritisch und kontrovers mit aktuellen, aber auch historischen Themen…

Weiter lesen…

The Imitation Game | Ein streng geheimes Leben

Film | Der Mathematiker Alan Turing wird vom britischen Geheimdienst engagiert, um den Enigma-Code der deutschen Wehrmacht zu knacken. Mit seiner arrogant wirkenden Art macht sich Turing jedoch keine Freunde unter seinen Kollegen und bringt zusätzlich seine Vorgesetzten schnell gegen sich auf: Sie stellen ihm ein Ultimatum. Scinema ist der…

Weiter lesen…

Gefangenenportraits | Lebenswege polnischer Kriegsgefangener

24. April bis Oktober 2018 | Ausstellung in der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain |   Polinnen und Polen kämpften vom ersten Tag des Zweiten Weltkrieges bis zur deutschen Kapitulation und gerieten dabei in Gefangenschaft. Daraus ergaben sich vielfältige Schicksale, die beispielhaft in der vom Zentralen Museum für Kriegsgefangene Łambinowice-Opole erarbeiteten Ausstellung…

Weiter lesen…

Bombensicher | Kunstversteck Weesenstein 1945

24. März bis 7. Oktober 2018 | Ausstellung im Schloss Weesenstein |   Bis zum Kriegsende diente das Schloss als sicherer Aufbewahrungsort. Es bot mit seinen bis zu vier Meter dicken Mauern zahlreichen Kulturschätzen ein sicheres Versteck. Der Kunstauslagerung gehen wir in unserer neuen Sonderausstellung »Bombensicher!« auf die Spur.   Geschichte zur Ausstellung Das…

Weiter lesen…

Zeichnungen des Grauens aus dem Todeslager

Buchvorstellung | Es war wohl der größte Massenmord an Kriegsgefangenen auf sächsischem Boden: Bei Riesa starben bis 1945 im »Todeslager« Zeithain mindestens 30.000 Menschen − sowjetische Kriegsgefangene. Jahrzehnte unbeachtet und vor allen Dingen unübersetzt blieb das Buch des illegalen Lagerzeichners A. Pachomow, das 1966 in Moskau erschien. Er zeigt in »Zeichnen…

Weiter lesen…

Kindheiten im Zweiten Weltkrieg

Buchvorstellung | Mit den Herausgebern Francesca Weil, André Postert, Alfons Kenkmann. Kinder sind die Leidtragenden eines jeden Krieges. Die 32 Beiträge dieses Bandes zeigen ein breites Spektrum von unterschiedlichen Kindheiten des Zweiten Weltkriegs auf. Sie handeln von Kindern, die ermordet, deportiert, vertrieben oder aber evakuiert und gerettet wurden; von Kindern,…

Weiter lesen…

Torgau 1945 | Ein Kriegsende in Europa

27. März bis 1. Mai 2018 | Ausstellung im DIZ Torgau |   Am 25. April 1945 trafen an der Elbe erstmals im Zweiten Weltkrieg amerikanische und sowjetische Soldaten zusammen. Das Foto ihres Handschlags in Torgau, das einen Tag später entstand, ging um die Welt. Vom 27. März bis 1.…

Weiter lesen…

Bilder meiner Kindheit | Aus Schlesien vertrieben, in Sachsen angekommen

Buchvorstellung und Gespräch | Hans-Dieter Haim wurde 1938 in Bunzlau geboren. Ende 1946 wurde er mit seiner Familie aus dem inzwischen unter polnischer Verwaltung stehenden Schlesien ausgewiesen. Der emeritierte Professor für Stahlbau an der TU Dresden hat seine Erinnerungen an die letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges, die unmittelbare Nachkriegszeit und…

Weiter lesen…