Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Gedenkveranstaltung

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Februar 2017

Nacht der Stille

13. Februar 2017 | 22:00
Frauenkirche Dresden, Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Einladung zu Momenten des Innehaltens und Betens sowie zu Impulsen von Menschen, die sich für Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung einsetzen | Kerzen sind zum Sinnbild des Stillen Gedenkens am 13. Februar an und in der Frauenkirche geworden. In diesem Symbol speichern sich das mahnende Gedenken und die Hoffnung auf Frieden und Verständigung in gleicher Weise. Mit der »Nacht der Stille« hat sich eine eigene Form des Gedenkens in der Frauenkirche etabliert: Am Ende des Tages lassen vor dem Chorraum viele…

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltung auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof und Exkursion

23. Februar 2017 | 10:00 bis 16:00

Am 23. Februar feiert man in Russland den Tag des Vaterlandverteidigers. Das Deutsch-Russische Kulturinstitut e.V. lädt an diesem Tag zum Gedenken an die im Krieg gefallenen Soldaten der Roten Armee und an die Soldaten verschiedener Nationalitäten, die auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof in Dresden begraben sind, ein. 10.30 Uhr: Blumenniederlegung am Denkmal der Roten Armee (Olbrichtsplatz) 11 Uhr: Blumenniederlegung auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof (Marienallee) 12 Uhr: Fahrt zum Stadtmuseum Riesa, Besuch der Ausstellung »Kriegsgefangene Rotarmistinnen im KZ« (Fahrt ab Dresden-Neustadt) Informationen…

Erfahren Sie mehr »

März 2017

Veranstaltung zum Jahrestag der Bücherverbrennung auf dem Wettiner Platz

5. März 2017 | 11:00
Kabarett Breschke & Schuch, Jahnstraße 5a
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Am 8. März jährt sich zum 84. Mal ein düsteres Kapitel deutscher Vergangenheit, das der ersten Bücherverbrennung auf dem Wettiner Platz in Dresden. Aus diesem Anlass lädt das Dresdner Kabarett Breschke & Schuch mit dem SPD-Unterbezirk Dresden-Elbe-Röder zum Nachdenken über dieses gravierende Ereignis deutscher Geschichte ein. Diese Gedenkveranstaltung findet im Kabarett Breschke & Schuch seit 2005 jährlich statt. Das Programm gestalten in diesem Jahr Andreas Schwarze (Regisseur, Dramaturg und Autor), Bernhard Stengele (Schauspieldirektor Theater Altenburg-Gera), der Schauspieler Ouelgo Téné (Theater…

Erfahren Sie mehr »

April 2017

Stilles Gedenken an Jorge Gomondai

6. April 2017 | 18:00
Jorge-Gomondai-Platz, Jorge-Gomondai-Platz
Dresden, 01219 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Blumenniederlegung | Veranstalter: Vorbereitungskreis des Gedenkens an Jorge Gomondai Ort: Jorge-Gomondai-Platz (Textquelle: Landeshauptstadt Dresden)

Erfahren Sie mehr »

Juni 2017

Öffentliches Gedenkspur-Sprühen zur Erinnerung an die Opfer der NS-Krankenmorde in Pirna

10. Juni 2017 | 11:00
Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein, Schlosspark 11
Pirna, 01796 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein und die Aktion Zivilcourage e.V. laden Sie ein, am 10. Juni 2017 die farbigen Kreuze zum Gedenken an die Opfer der NS-Krankenmorde zu erneuern. So, wie auch die Erinnerung wach gehalten werden muss, muss auch die Gedenkspur stetig nachgezeichnet werden. Im Laufe des Jahres verblassen die bunten Kreuze und sind an einigen Stellen schon kaum mehr sichtbar. Startpunkt ist um 11 Uhr an der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Dort wird es eine kostenlose Führung geben, die die Hintergründe der…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2017

Stilles Gedenken an Marwa El-Sherbini

1. Juli 2017 | 14:00
Dresden, Deutschland

Am Samstag, dem 01. Juli 2017, gedenken wir dem rassistisch-motivierten und tödlichen Angriff auf Marwa El-Sherbini 2009 im Dresdner Landgericht.  Wir laden alle Dresdner Bürgerinnen und Bürger herzlich zur stillen Blumenniederlegung um 14 Uhr vor dem Dresdner Landgericht ein. Im Anschluss findet um 14.30 Uhr eine Kurzfilmvorstellung über »Das schwache Geschlecht? – Vorurteile über Frauen weltweit« im benachbarten internationalen Café Halva, Johannstädter Kulturtreff (Elisenstraße 35, Dresden) statt. Wir wollen unabhängig unserer Herkunft miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam ein Zeichen gegen…

Erfahren Sie mehr »

November 2017

Einweihung des Denkzeichens zur Erinnerung an das Haus der Jüdischen Gemeinde

7. November 2017 | 11:00
Dresden, Deutschland

Es sprechen: Annekatrin Klepsch (Landeshauptstadt Dresden) Dr. Nora Goldenbogen (Jüdische Gemeinde zu Dresden) Hildegart Stellmacher (Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.) Grit Hanneforth (Kulturbüro Sachsen e.V.)   Denkzeichen sollen an Orte in Dresden erinnern, die mit jüdischem Leben und Leiden verbunden sind. Zehn Denkzeichen konnten bisher, Dank zahlreicher Spenden, realisiert werden. Das elfte Denkzeichen, zu dessen Einweihung wir Sie hiermit einladen, ist dem Haus der Jüdischen Gemeinde gewidmet: Seit 1920 gehörte dieses Wohnhaus Louis und Henriette Schrimmer. Sie betrieben im…

Erfahren Sie mehr »

Gedenken an die Reichspogromnacht von 1938

9. November 2017 | 15:00
Dresden, Deutschland

Gedenken, Kranzniederlegung und Andacht an den Stolpersteinen | Anlässlich des 79. Jahrestages der Reichspogromnacht von 1938 lädt der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, zum Gedenken an die Zerstörung der Semperschen Synagoge und an die Opfer des Holocaust ein. Es sprechen Detlef Sittel (Erster Bürgermeister) und Dr. Nora Goldenbogen (Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Dresden). Rabbiner Alexander Nachama spricht im Anschluss das »El mole Rachamim« und das Kaddisch. Musikalisch umrahmt wird das Gedenken durch den Synagogenchor Dresden. Im Anschluss sind…

Erfahren Sie mehr »

Weg der Erinnerung

12. November 2017 | 11:00
Dresden, Deutschland

Engagiert: gefährlich – pazifistisch – mutig – emanzipiert – kulturell Beim diesjährigen Weg werden Personen vorgestellt, die sich vor 1933, in der Nazizeit und nach 1945 für das gesellschaftliche und politische Leben von Stadt und Land engagierten. Sie wirkten im Landtag, in Fachverbänden und Vereinen, öffentlich oder im Verborgenen. Im Nationalsozialismus wurden sie verdrängt und verfolgt, jüdische Vereine wurden verboten. Die Stationen werden von Schulklassen oder Jugendgruppen gestaltet. Ende gegen 15 Uhr mit Imbiss im Gemeindezentrum der Synagoge. Bitte ein…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2018

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus (Pirna)

27. Januar 2018 | 11:00

Am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2018 wird um 11 Uhr am VVN-Denkmal in der Grohmannstraße in Pirna gemeinsam mit dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadt Pirna eine Kranzniederlegung stattfinden. Anlässlich dieser Gedenkveranstaltung werden zehn neue Hefte der Reihe »Den Opfern ihre Namen geben« vorgestellt. Diese wurden von Schülerinnen einer 11. Klasse des Schiller-Gymnasiums Pirna in einem gemeinsamen Projekt mit der Stiftung Sächsische Gedenkstätten/Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein und dem Kuratorium Gedenkstätte Sonnenstein e.V. erarbeitet. Anhand überlieferter biografischer…

Erfahren Sie mehr »

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus 2018 | Feierstunde der Landeshauptstadt Dresden mit anschließender szenischer Lesung

27. Januar 2018 | 18:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Programm der Gedenkfeier Musik Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins Münchner-Platz-Komitee e.V., Wolfgang Howald Grußwort des Rektors der TU Dresden oder Vertreters Musik Ansprache des Ersten Bürgermeisters der Landeshauptstadt Dresden, Herrn Detlef Sittel Lesung aus Abschiedsbriefen junger Hingerichteter Musik Gedenken, Niederlegen von Kränzen/Blumengebinden Musik: Gruppe Zlil Or (Dudu Zemach, Klarinette, Max Loeb, Gitarre)   Szenische Lesung Im Anschluss an die Feierstunde findet um 19 Uhr im Veranstaltungsraum der Gedenkstätte eine szenische Lesung der Erzählung »Christus von Auschwitz« von Zofia Posmysz…

Erfahren Sie mehr »

Namenslesung 2018

29. Januar 2018 | 12:00
Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6
Dresden, 01067 Deutschland

Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, am 27. Januar, findet vor der Gedenktafel an der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt wieder die traditionelle Namenslesung der in der Zeit des Nationalsozialismus ermordeten, Dresdner Jüdinnen und Juden und Sinti und Roma statt. Es lesen Dresdner SchülerInnen und BürgerInnen, darunter auch Vertreter der Stadt und PolitikerInnen. Ein Vertreter der Jüdischen Gemeinde spricht um 13.30 Uhr und zum Abschluss das Kaddisch. Die 1953 Namen der ermordeten oder verschollenen Dresdner Jüdinnen und Juden sind dem…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2018

Täterspurenmahngang »Macht – Bildung – Propaganda«

10. Februar 2018 | 14:00

Der Täterspurenmahngang findet dieses Jahr unter dem Motto »Macht – Bildung – Propaganda« statt. Auch in diesem Jahr freuen wir uns sehr über die Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Dresden. Startpunkt: Fiedlerstraße, Ecke Mildred-Scheel-Straße (Nähe Uniklinikum)   Stationen: 1 – Fiedler-Straße Ecke Mildred-Scheel-Straße – NS-Schwesternschule Einbinden der Schwesternschaft in die NS Struktur 2 – Pfotenhauer Straße – Beratungsstelle für Erb- und Rassenpflege Reinheit der Rasse als Dienst am Volk 3 – Waldschlößchenbrücke – Sportplatz Sportpolitik als Mittel der rassistischen Überlegenheit…

Erfahren Sie mehr »

Erinnerung an der Tafel zum Gedenken an die Deportationen

10. Februar 2018 | 15:00
Bahnhof Dresden-Neustadt, Schlesischer Platz 1
Dresden, 01097 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Eine Gedenktafel und ein im Fußweg eingelassener Davidstern an der rechten Eingangsseite des Bahnhofs Dresden-Neustadt erinnern an die über 500 Jüdinnen und Juden, die vom Güterbahnhof Neustadt aus in die Vernichtungslager deportiert wurden. Treff: Bahnhof Dresden-Neustadt, Schlesischer Platz, 01097 Dresden Partner: Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Dresden-Neustadt Kulturbüro Dresden Freundeskreis Synagoge Dresden e.V. Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden (Textquelle: Landeshauptstadt Dresden)

Erfahren Sie mehr »

Gedenkkonzert zur Erinnerung an den 13. Februar 1945

10. Februar 2018 | 17:00
Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Rudolf Mauersberger Wie liegt die Stadt so wüst Wolfgang Amadeus Mozart Requiem   Mandy Fredrich, Sopran Annekathrin Laabs, Alt Martin Petzold, Tenor Jochen Kupfer, Bass Dresdner Kreuzchor Kammerakademie Potsdam Kreuzkantor Roderich Kreile, Leitung (Textquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Dresdner Gedenktag

11. Februar 2018 | 18:00
Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2
Dresden, 01067
+ Google Karte anzeigen

Konzert der Dresdner Philharmonie | Die Dreizehnte Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch ist eine große Anklage gegen Ungerechtigkeit und Gewalt.  Das titelgebende Gedicht von Jewgeni Jewtuschenko wendet sich gegen antisemitische Tendenzen in der Sowjetunion, konkret gegen die Blockade aller Pläne, am Ort des deutschen Massakers von Babi Jar ein Denkmal zu errichten. In der Schlucht nahe Kiew waren während der Nazi-Besetzung Tausende von Menschen ermordet worden, die meisten davon ukrainische Juden. Die weiteren Sätze der Sinfonie behandeln kritisch verschiedene Aspekte des…

Erfahren Sie mehr »

Abendandacht mit Zeitzeugen der Bombardierung Dresdens 1945

12. Februar 2018 | 18:00
Frauenkirche Dresden, Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Der 13. Februar steht in Dresden im Zeichen der Erinnerung an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Die Frauenkirche Dresden bringt sich in dieses Gedenken mit eigenen Formaten ein und ist an diesem Tag ein Ort der Erinnerung. Um dem Ruf nach Frieden und Versöhnung Ausdruck zu verleihen, sind zu dieser Andacht am Vorabend des Gedenktages seit vielen Jahren Stimmen von Überlebenden des Angriffs zu hören. (Textquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltungen zum 13. Februar in Dresdner Kirchen

13. Februar 2018

FRAUENKIRCHE 12 Uhr bis 13 Uhr: Friedensandacht mit zentraler Kirchenführung 15 bis 22 Uhr: Stilles Gedenken auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche 18 bis 19 Uhr: Abendandacht mit zentraler Kirchenführung 22 Uhr: Nacht der Stille »Wer Ohren hat zu hören, der höre!« (Markus 4,23) Einladung zum Wachen und Beten   KATHEDRALE 20.30 Uhr: Gedenkgottesdienst anlässlich des 73. Jahrestages der Zerstörung Dresdens mit Bischof Heinrich Timmerevers Seit den achtziger Jahren findet am 13. Februar 20.30 Uhr ein Ökumenischer Friedensgottesdienst statt –…

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltungen zum 13. Februar auf Dresdner Friedhöfen

13. Februar 2018

ALTER ANNENFRIEDHOF 10 Uhr: Gedenken für die Opfer der Bombardierung Dresdens Veranstalter: Stadtverband Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Treffpunkt: Eingang Alter Annenfriedhof, Chemnitzer Straße 32, 01187 Dresden   FRIEDHOF COTTA ganztägig: Gedenken der Kriegsopfer, Öffnung der Trauerhalle, Lichter an den Kriegsgräbern Veranstalter: Junge Gemeinde Cotta Treffpunkt: Haupteingang, Merbitzer Straße 21, 01279 Dresden   GEDENKSTÄTTE EHEMALIGER ÄUSSERER MATTHÄUSFRIEDHOF 10 Uhr: Gedenken an die 700 bestatteten Kriegstoten beider Weltkriege, unter ihnen sowjetische Zwangsarbeiter, Soldaten verschiedener Nationalitäten und die Opfer der Bombenangriffe auf Dresden.…

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltung zum 13. Februar | Sporergasse 10

13. Februar 2018 | 10:00

Viele Bewohner des sogenannten »Judenhaus« in der damaligen Sporergasse 2 wurden 1942 in Lager Hellerberg und von dort aus nach Auschwitz deportiert. Einzelne Familien mit nicht-jüdischen Mitgliedern entgingen damals noch der Ermordung und wohnten 1945 eng zusammengedrängt im »Judenhaus«. Nach heutiger Kenntnis sind diese Menschen am 13. Februar 1945 umgekommen. Veranstaltungsort: Sporergasse 10 Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden. (Textquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Menschenkette zum 13. Februar

13. Februar 2018 | 17:00 bis 18:00

Aufruf zum 13. Februar 2018 | Aus Anlass der Bombardierung unserer Stadt im Februar 1945 erinnern wir an die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg, Hass und Zerstörung. In unserem demokratischen Gemeinwesen leben Menschen verschiedener Herkunft, Weltanschauung und Lebensentwürfe. Sie alle eint das Ziel, in einer friedvollen Zukunft leben zu wollen, diese zu gestalten und gemeinsam aufzubauen. Dies gelingt nur, wenn wir offen und friedfertig aufeinander zugehen. Wir wenden uns gegen jede Anwendung von Gewalt und fordern zur Versöhnung auf. Wir…

Erfahren Sie mehr »

Dresdner Gedenkweg

13. Februar 2018 | 18:15

Rundgang | Der »Dresdner Gedenkweg« beginnt an der Synagoge und führt über mehrere Stationen an ausgewählte Stätten, die in Dresden an Schuld und Leid im Zweiten Weltkrieg, an Zerstörung danach, aber auch an den Wiederaufbau als Weg zur Versöhnung erinnern. Textlesungen leisten einen Beitrag wider das Vergessen. Ort: Start an der Synagoge, sechs weitere Stationen in der Innenstadt, Ende an der Frauenkirche. (Textquelle: Landeshauptstadt Dresden)

Erfahren Sie mehr »

Dresdner Gedenktag

13. Februar 2018 | 19:30
Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2
Dresden, 01067
+ Google Karte anzeigen

Konzert der Dresdner Philharmonie | Die Dreizehnte Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch ist eine große Anklage gegen Ungerechtigkeit und Gewalt.  Das titelgebende Gedicht von Jewgeni Jewtuschenko wendet sich gegen antisemitische Tendenzen in der Sowjetunion, konkret gegen die Blockade aller Pläne, am Ort des deutschen Massakers von Babi Jar ein Denkmal zu errichten. In der Schlucht nahe Kiew waren während der Nazi-Besetzung Tausende von Menschen ermordet worden, die meisten davon ukrainische Juden. Die weiteren Sätze der Sinfonie behandeln kritisch verschiedene Aspekte des…

Erfahren Sie mehr »

März 2018

Bücherverbrennung – Lasst uns das Erinnern nicht vergessen

11. März 2018 | 11:00
Kabarett Breschke & Schuch, Jahnstraße 5a
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Veranstaltung zum Jahrestag der Bücherverbrennung auf dem Wettiner Platz | Am 8. März jährt sich zum 85. Mal ein düsteres Kapitel deutscher Vergangenheit, das der ersten Bücherverbrennung auf dem Wettiner Platz in Dresden. Aus diesem Anlass lädt das Dresdner Kabarett Breschke & Schuch mit dem SPD-Unterbezirk Dresden-Elbe-Röder zum Nachdenken über dieses gravierende Ereignis deutscher Geschichte ein. Diese Gedenkveranstaltung findet im Kabarett Breschke & Schuch seit 2005 jährlich statt. Das Programm gestalten in diesem Jahr Dr. Marlies Volkmer, Gabriele Hahn, Michael…

Erfahren Sie mehr »

Verlegung von 23 Stolpersteinen in Dresden

15. März 2018

Ruth und Bertha Kirschbaum 9:00 Uhr in der Bodelschwinghstraße 1 (Friedrichstadt) Hanna, Gabriel, Michael, Simon, Hans, Berta und Max Blumenkranz 9:25 Uhr in der Wallstraße 9 (Altstadt) Max, Sophie, Anne und Sabine Goldschläger 9:50 Uhr am Brühlschen Garten 1 (Altstadt) An der Neuen Synagoge zu Dresden Max, Minna, Salcia und Cecile Geyer 10:10 Uhr in der Mathildenstraße 15 (Pirnaische Vorstadt) Robert Kronental 10:35 Uhr in der Behrischstraße 7 (Striesen) Emanuel Goldberg 11:00 Uhr in der Oeserstraße 5 (Loschwitz) Dr. Werner…

Erfahren Sie mehr »

April 2018

Stilles Gedenken an Jorge Gomondai

6. April 2018 | 18:00
Jorge-Gomondai-Platz, Jorge-Gomondai-Platz
Dresden, 01219 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Gedenken und Blumenniederlegung

Erfahren Sie mehr »

Mai 2018

Gedenken an den 73. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus und das Ende des Krieges in Europa

8. Mai 2018

PROGRAMM: 10 Uhr Gedenken am Denkmal der Roten Armee am Olbrichtplatz 11 Uhr Blumenniederlegung auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof an der Marienallee 13 Uhr Treffen mit sowjetischen Veteranen im Deutsch-Russischen Kulturinstitut e.V. Im Programm: Chor »Freylax« und Kurzfilme (Original mit deutschen und englischen Untertiteln) Vom 7. Mai bis 4. Juni 2018 findet im DRKI die Ausstellung »Unsere Verwandten und Geliebten an der Front und im Hinterland während des Großen Vaterländischen Krieges« statt. Es werden Fotos aus jener Zeit, Briefe von der…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2018

Getrennte Vergangenheit – gemeinsame Zukunft? Vom Wendepunkt 1953 zum Schicksalsjahr 1968

17. Juni 2018 | 11:00
Rathaus Dresden, Dr.-Külz-Ring 19
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Gedenkveranstaltung aus Anlass des 17. Juni 1953 | Wenn wir im Jubiläumsjahr 2018 der Ereignisse von 1953 und 1968 gedenken, stellt sich die Frage nach dem historischen Vermächtnis. Dabei gerät leicht aus dem Blick, dass diese Schicksalsjahre mit jeweils sehr unterschiedlichen Erinnerungen in Ost- und Westdeutschland verbunden sind. Gemeinsam ist beiden, dass das Jahr 1968 mit dem Willen der Bürger nach Veränderungen einherging. Für viele Menschen in der Bundesrepublik liegen dort die Wurzeln für die außerparlamentarische Opposition und einen tiefgreifenden…

Erfahren Sie mehr »

180 Jahre Grundsteinlegung für die Sempersynagoge

21. Juni 2018 | 17:00

Enthüllung der Gedenktafel des Gottfried-Semper-Clubs mit Vortrag von Architekt Lucas Müller

Erfahren Sie mehr »

Juli 2018

Erinnerung an Marwa El-Sherbini

1. Juli 2018 | 14:00
Landgericht Dresden, Lothringer Str. 1
Dresden, 01069
+ Google Karte anzeigen

Gedenkveranstaltung | Am Sonntag, 1. Juli um 14 Uhr wird vor dem Dresdner Landgericht, Lothringer Straße 1, des Todes von Marwa El-Sherbini gedacht. 2009 wurde sie Opfer eines rassistischen Angriffs im Landgericht, wo sie als Zeugin aussagte. Die Integrations- und Ausländerbeauftragte sowie der Ausländerrat Dresden e.V. laden die Dresdnerinnen und Dresdner ein, ein Zeichen für eine aufgeschlossene und weltoffene Gesellschaft zu setzen – eine Gesellschaft, in der niemand aufgrund von Herkunft oder Religion verurteilt und angegriffen wird. Im Anschluss an…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2018

Friedensgebet im Gedenken an die Friedliche Revolution in Dresden und Verleihung der Friedensplakette »Schwerter zu Pflugscharen«

8. Oktober 2018 | 17:00
Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Gedenkveranstaltung | Das alljährliche Friedensgebet zum städtischen Gedenktag der Friedlichen Revolution in der Kreuzkirche Dresden wird musikalisch gestaltet von Jochen Flade (Orgel) und Andreas Zöllner (Gitarre, Vocal), der nach langen Jahren mit dem »Blauen Einhorn« nun solo unterwegs ist. Zum Friedensgebet predigen wird Juliane Assmann aus Hamburg. Sie arbeitet für die Christian Peacemaker Teams (CPT), eine von den historischen Friedenskirchen (Mennoniten) ausgehende kirchliche Initiative, die ausgebildete Friedensfachkräfte in Konfliktregionen entsendet. Frau Assmann nimmt im Anschluss an das Friedensgebet draußen am…

Erfahren Sie mehr »

November 2018

Violinen der Hoffnung

8. November 2018 | 19:00
Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2
Dresden, 01067
+ Google Karte anzeigen

Konzert | Musik für Violinen, gespielt auf Instrumenten, die den Holocaust überlebt haben | Michael Sanderling | Dirigent Dresdner Philharmonie Raphael Wallfisch | Violoncello Anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht am 9. November 1938, in der auch die von Gottfried Semper entworfene und 1840 geweihte Dresdner Synagoge in Brand gesetzt und zerstört wurde, spielen Musiker der Dresdner Philharmonie auf Geigen, die einst Opfern des Holocaust gehörten und die der israelische Geigenbauer Amnon Weinstein gesammelt und restauriert hat. Jedes hat seine eigene…

Erfahren Sie mehr »

Gedenken an die Opfer des Holocaust anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht

9. November 2018 | 14:00
Neue Synagoge Dresden, Hasenberg 1
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Am zentralen Gedenken an die Reichspogromnacht von 1938 wird es Ziel sein, an die konkreten Ereignisse in Dresden zu erinnern und auf die Gegenwart zu beziehen. In einer Gesprächsrunde mit Dresdner Schülerinnen und Schülern soll über Ausgrenzung und gesellschaftlichen Zusammenhalt gesprochen werden. Im Anschluss wird ein stilles Gedenken an der Stele Brühlscher Garten, Hasenberg stattfinden. Eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Dresden und der Jüdischen Gemeinde zu Dresden. (Text- und Bildquelle: HATiKVA e.V.)

Erfahren Sie mehr »

Gedenkkonzert zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht

9. November 2018 | 20:00
Frauenkirche Dresden, Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Konzert | 19 Uhr: Konzerteinführung mit Agnes Böhm |  ♦ Samuel Adler Uraufführung Komposition im Auftrag des Dresdner Kammerchores ♦ Alfred Schnittke Zwölf Bußverse ♦ Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy Violine: Cecilia Gelland und Martin Gelland Dresdner Kammerchor Leitung: Hans-Christoph Rademann   Die Schrecken der Reichspogromnacht am 9. November 1938 brachten den 10-jährigen Samuel Adler (*1928) und seine jüdische Familie dazu, ihre Heimat Mannheim zu verlassen und nach Amerika zu fliehen, das ihnen ein neues Zuhause wurde. Im Jahr seines…

Erfahren Sie mehr »

Nachgedacht | Iris Berben & Daniel Hope

10. November 2018 | 20:00
Frauenkirche Dresden, Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Gedenkkonzert zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht | ♦ Felix Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie Nr. 10 h-Moll MWV ♦ Johann Sebastian Bach Auszüge aus: Goldbergvariationen BWV 988 ♦ Zikmund Schul Zwei chassidische Tänze, op. 15 ♦ Gideon Klein Trio für Violine, Viola und Violoncello, Fassung für Streichorchester ♦ Maurice Ravel Kaddish für Violine Solo ♦ Felix Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie Nr. 7 d-Moll MWV   Rezitation Iris Berben Music Director Daniel Hope Zürcher Kammerorchester Die Schauspielerin Iris Berben, die sich – ebenso wie…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2019

Offizielle Gedenkfeier der Landeshauptstadt Dresden aus Anlass des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2019 | 18:00
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Programm der Gedenkfeier   Chorgesang Begrüßung durch den Vorsitzenden des Münchner-Platz-Komitees, Wolfgang Howald Grußwort des Rektors der TU Dresden, Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen Chorgesang Ansprache des Ersten Bürgermeisters der Landeshauptstadt Dresden, Detlef Sittel Chorgesang Kranzniederlegung, Gedenken   Es singt die Kantorei der Auferstehungskirche Dresden, Leitung KMD Sandro Weigert (Textquelle: Gedenkstätte Münchner Platz)

Erfahren Sie mehr »

So nah, so fern. Tschechische Hinrichtungsopfer auf Dresdner Friedhöfen | Trauer und Gedenken

27. Januar 2019 | 18:45
Gedenkstätte Münchner Platz, Münchner Platz 3
Dresden, 01187 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Vortrag und Diskussion | Die sterblichen Überreste von über 600 Tschechinnen und Tschechen ruhen bis heute auf Dresdner Friedhöfen. Sie wurden nach Todesurteilen der nationalsozialistischen Justiz in Dresden ermordet. Wer waren diese Menschen? Warum durften tschechische Familien ihre Angehörigen nach der Hinrichtung nicht in ihrer Heimat bestatten? Wie ging Dresden nach Kriegsende mit dem Wunsch nach Trauer und Gedenken um? Diesen Fragen und den Problemen, die sich daraus heute ergeben, geht Dr. Birgit Sack, Leiterin der Gedenkstätte Münchner Platz Dresden,…

Erfahren Sie mehr »

Namenslesung 2019

28. Januar 2019 | 12:00
Dresden, Deutschland

Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, am 27. Januar, findet vor der Gedenktafel an der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt wieder die traditionelle Namenslesung der in der Zeit des Nationalsozialismus ermordeten, Dresdner Jüdinnen und Juden und Sinti und Roma statt. Es lesen Dresdner SchülerInnen und BürgerInnen, darunter auch Vertreter der Stadt und PolitikerInnen. Ein Vertreter der Jüdischen Gemeinde spricht um 13.30 Uhr und zum Abschluss das Kaddisch. Die 1953 Namen der ermordeten oder verschollenen Dresdner Jüdinnen und Juden sind dem…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2019

Gedenken an die Deportationen

10. Februar 2019 | 14:00

Der Güterbahnhof Dresden-Neustadt war 1942 bis 1944 Ausgangspunkt oder Zwischenstation für viele Deportationen jüdischer Frauen, Männern und Kindern mit Zügen der Deutschen Reichsbahn in die Gettos Riga und Theresienstadt, in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau sowie in andere KZs. Das Gedenken wird ausgestaltet vom Kirchspiel Dresden- Neustadt. Worte der Erinnerung und Mahnung spricht Pfarrerin Frauke Fähndrich. Veranstaltungsort: Gedenktafel am rechten Haupteingang des Bahnhofs Dresden-Neustadt In Zusammenarbeit mit Kirchspiel Dresden-Neustadt (Textquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltungen auf Dresdner Friedhöfen

13. Februar 2019

10 Uhr: Neuen Katholischen Friedhof Thema »Seelsorge und Begleitung auf dem letzten Weg« – in einer Zeit …, wo man das Menschenleben nicht mehr hochschätzt.« Zum Gedenken an Pater Franz Bänsch, Seelsorger für das Gefängnis am Münchner Platz. Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und Dompfarrei der Kathedrale Ss. Trinitatis Treffpunkt: Eingang Friedhofsverwaltung, Bremer Straße 20, 01067 Dresden   10 Uhr: Gedenkstätte ehemaliger Äußerer Matthäusfriedhof Zum Gedenken an die 700 bestatteten Kriegstoten beider Weltkriege, unter ihnen sowjetische Zwangsarbeiter*innen, Soldaten ver­schiedener Nationalitäten und die…

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltung zum 13. Februar in der Sporergasse 10

13. Februar 2019 | 10:00
Dresden, Deutschland

Viele Bewohner des sogenannten »Judenhauses« in der damaligen Sporergasse 2 wurden 1942 in das Lager Hellerberg und von dort aus nach Auschwitz deportiert. Einzelne Familien mit nichtjüdischen Mitgliedern ent- gingen damals noch der Ermordung und wohnten 1945 eng zusammengedrängt im »Judenhaus«. Nach heutiger Kenntnis sind diese Menschen am 13. Februar 1945 umgekommen. Treffpunkt: Sporergasse 10, 01067 Dresden Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden. (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Stilles Gedenken auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche

13. Februar 2019 | 15:00 bis 22:00
Neumarkt, Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Immer am 13. Februar veranstaltet die Fördergesellschaft der Frauenkirche ein »Stilles Gedenken«. Es bietet die Möglichkeit, Kerzen abzustellen und ins Gespräch zu kommen. Es ist eingebunden in die zahlreichen Veranstaltungen, die in Dresden an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnern. Vor 72 Jahren kehrte der von Deutschland entfesselte Krieg wieder in sein Ausgangsland zurück. Weite Teile Dresdens versanken in Schutt und Asche; auch von der Frauenkirche blieb nur eine Ruine, als sie am 15. Februar ausgebrannt in sich zusammenfiel. Diese…

Erfahren Sie mehr »

Menschenkette zum 13. Februar

13. Februar 2019 | 18:00

Wir laden alle ein, sich am 13. Februar die Hand zu reichen und Brücken zu bauen.   Ablauf 17 Uhr: Auftakt zur Menschenkette am Neuen Rathaus, Goldene Pforte Versammlungsleiter: Prof. Müller-Steinhagen Ansprache Oberbürgermeister Dirk Hilbert Ansprache Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden 17.30 Uhr: Gang zur Menschenkette 18 Uhr: Zusammenschluss Menschenkette (Text- und Bildquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Dresdner Gedenkweg

13. Februar 2019 | 18:15

Rundgang | Der Weg beginnt bedeutungsvoll an der Dresdner Synagoge am Hasenberg (Innenhof) führt weiter zur Skulptur »Großen Trauernder Mann« auf dem Georg-Treu-Platz, zur Frauenkirche (An der Frauenkirche) an das gestürzte Kuppelstück, zum Altmarkt an die Erinnerungsstätte, zur Skulptur der »Trümmerfrau« auf dem Rathausplatz, zu den »Steinen des Anstoßes« vor der Kreuzkirche, weiter zur Gedenkstätte für die Sophienkirche (Busmann-Kapelle) und zum Abschluss an die Frauenkirche (vor Südwest-Portal C, Neumarkt). Es wird ein besonderer Beitrag zum Erinnern und wider das Vergessen…

Erfahren Sie mehr »

Dresdner Gedenktag | Konzert der Dresdner Philharmonie

13. Februar 2019 | 19:30
Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2
Dresden, 01067
+ Google Karte anzeigen

Konzert | Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141 (1971) 18:45 Uhr: Konzerteinführung mit Albert Breier Als sich Dmitri Schostakowitsch mit seiner 15. und damit letzten Sinfonie begann, war er körperlich bereits stark angeschlagen, doch er konnte noch einmal alle Kräfte bündeln. Im Vergleich zu vielen der früheren Sinfonien ist das Werk fast kammermusikalisch instrumentiert. Es besitzt Züge einer musikalischen Reise in die eigene Vergangenheit, doch Schostakowitschs Sohn Maxim, der 1972 die Uraufführung der Sinfonie leitete, beschreibt, dass es…

Erfahren Sie mehr »

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an den 13. Februar 1945

13. Februar 2019 | 20:30
Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Bischof Christopher Coxworth, Coventry Landesbischof Dr. Carsten Rentzing Superintendent Christian Behr Stadtökumenekreis ein Knabenchor aus Breslau/Wroclaw Kreuzorganist Holger Gehring, Orgel (Textquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

Nacht der Stille

13. Februar 2019 | 22:00
Frauenkirche Dresden, Neumarkt
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Einladung zum Wachen und Beten | Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke Chor der Frauenkirche Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert und Team Orgel und Klavier Frauenkirchenorganist Samuel Kummer Cello Ulrich Thiem Saxofon Bertram Quosdorf (Textquelle: Veranstalter)

Erfahren Sie mehr »

April 2019

»Wie liegt die Stadt so wüst, …«

17. April 2019 | 18:00
Neuer Annenfriedhof, Kesselsdorfer Straße 29
Dresden, 01159 Deutschland

Kriegsgedenken auf dem Neuen Annenfriedhof mit Stadtteilrundgang | Am 17. April 1945 fand kurz vor Kriegsende der letzte Bombenangriff auf Dresden statt. Er sollte den Bahnbetrieb des Bahnhofs Dresden-Friedrichstadt zum Erliegen bringen und Teile der Industrieanlagen im Raum Löbtau/Friedrichstadt zerstören. Der Bombenangriff forderte in diesem Gebiet noch einmal viele Opfer. Etwa 700 davon sind in der Kriegsgrabanlage des Neuen Annenfriedhofs beigesetzt. Sie ist damit eine der größten Ruhestätten dieser Art in Dresden. Im Tode gleich sind hier vor allem Einwohner…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2019

Gedenkkonzert in Dresden für die Opfer der Tragödie vom 2. Mai 2014 in Odessa

5. Mai 2019 | 13:00
Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2
Dresden, 01067 Deutschland

Konzert | Genau vor fünf Jahren, kurz nach den Protesten auf dem Maidan in Kiew und dem Putsch an den damaligen ukrainischen Präsidenten Janukowitsch kam es in der Hafenstadt Odessa zu einem der verheerendsten Pogrome in der jüngeren europäischen Geschichte. Am 2. Mai 2014 verbrannten und erstickten im Gewerkschaftshaus von Odessa mehrere Dutzend Menschen. Mehrere starben nach ihrem Sprung aus dem Fenster, mit dem sie dem Flammentod entgehen wollten. Ein ultranationalistischer Mob hatte das Gebäude mit Molotow-Cocktails in Brand gesteckt.…

Erfahren Sie mehr »

Gedenkveranstaltung zum 170. Jahrestag des Dresdner Maiaufstandes 1849

9. Mai 2019 | 11:00
Alter Annenfriedhof, Chemnitzer Straße 32
Dresden, 01187 Deutschland

Begrüßung: Holger Hase, Vorsitzender Denk Mal Fort! e.V. Grußwort: Detlef Sittel, Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Lesung zeitgenössischer Briefe und Erinnerungen mit Robby Langer Geistliches Wort: Pfarrerin Angelika Behnke, Frauenkirche Dresden Verlesung der 24 namentlich bekannten Toten, Ausstecken von 47 Blumen   Hintergrundwissen Benedikt Erenz schrieb im März 2016 in einem Artikel in der ZEIT über das historische Selbstverständnis in unserem Land: »Für die meisten Landsleute bleibt die Demokratie eine ebenso geschichts- wie gesichtslose Veranstaltung, die sie mit keinerlei historischer…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren